Hohenroth

Hohenroth: Weg frei für Solarpark Zwölfäcker

Einen weiteren Schritt für einen Solarpark ging die Gemeinde Hohenroth. Auf dem Gebiet Zwölfäcker bei Leutershausen soll er entstehen. Unser Bild zeigt ein Symbolmotiv.
Foto: Christoph Schmidt (dpa) | Einen weiteren Schritt für einen Solarpark ging die Gemeinde Hohenroth. Auf dem Gebiet Zwölfäcker bei Leutershausen soll er entstehen. Unser Bild zeigt ein Symbolmotiv.

Der Gemeinderat hat am 17. August 2020 der Errichtung einer Freiflächenphotovoltaikanlage im "Zwölfäcker" von Leutershausen zugestimmt. Der städtebauliche Vertrag mit Kostenübernahmeerklärung für die Kosten der notwendigen Bauleitplanung wurde zwischenzeitlich abgeschlossen.

Für die Errichtung des neun Hektar großen Solarparks müssen nun die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden. Dazu ist es notwendig, neben der Änderung des Flächennutzungsplanes einen Bebauungsplan aufzustellen. Der Gemeinderat beriet über das Vorhaben und beschloss die Aufstellung des Bebauungsplan Sondergebiet Zwölfäcker. Es wurden die genauen Abgrenzungen festgelegt. Die öffentliche Auslegung und die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange wird durchgeführt.

Änderungen im Flächennutzungsplan

In diesem Zug beschloss der Gemeinderat eine Änderung des Flächennutzungsplans. Ferner beantragte die Gemeinde beim Landratsamt die Herausnahme der betreffenden Flächen aus dem Landschaftsschutzgebiet Bayerische Rhön. Im Gegenzug sollen Flächen von Leutershausen oder Windshausen im gleichen Umfang neu in das Landschaftsschutzgebiet aufgenommen werden

Aus nicht öffentlichen Sitzungen gab der Bürgermeister bekannt, dass die Schlosserei Weisenseel aus Niederlauer die Außentreppe am neuen Feuerwehrhaus in Hohenroth für 23 000 Euro herstellen wird.

Außerdem wurde Bürgermeister Georg Straub ermächtigt, den Auftragsumfang für die Straßen- und Wegesanierung außerorts, nach Prüfung der Wirtschaftlichkeit zu erweitern. Zusätzlich wurde er ermächtigt, den Auftrag über die Tief- und Landschaftsbauarbeiten an der Edmund-Grom-Schule an den günstigsten Bieter zu vergeben.

Nein zu Bauprojekt im Landschaftsschutzgebiet

Eine mehrheitliche Ablehnung erfuhr die Bauvoranfrage zur Errichtung eines Wohnhauses mit Garage im Rosengarten von Leutershausen. Die Räte wollten weder einen Präzedenzfall schaffen, noch wollten sie einen Hausbau im Landschaftsschutzgebiet Bayerische Rhön befürworten, daher die 14 Gegenstimmen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Hohenroth
Brigitte Chellouche
Bauleitplanung
Bebauungspläne
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Flächennutzungsplanung und Flächennutzungspläne
Georg Straub
Stadträte und Gemeinderäte
Windshausen
Öffentlichkeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!