Wülfershausen

In Wülfershausen: Lebensgefahr durch Vandalismus

Die Mitarbeiter des Bauhofs Wülfershausen beim Bergen des Absperrgitters und der Beseitigung der Gefahrenstelle.
Foto: Wolfgang Seifert | Die Mitarbeiter des Bauhofs Wülfershausen beim Bergen des Absperrgitters und der Beseitigung der Gefahrenstelle.

Sachbeschädigungen nehmen auch in der Gemeinde Wülfershausen ständig zu, beobachtet Bürgermeister Wolfgang Seifert. Erst kürzlich haben ihn zwei besorgte Bürger angerufen, die ihm einen offenen Abwasserschacht an der Kläranlage in der Dammallee meldeten.

Mehrere Jugendliche hätten zwischen Samstag und Sonntag das 30 Kilo schwere Absperrgitter aus der Befestigung gerissen und in den etwa drei Meter tiefen Abwasserschacht geworfen, wo unter anderem Pumpen und Steuerungstechnik zur Entsorgung des Abwassers installiert sind, berichtet der Bürgermeister.

Was, wenn ein Kind in den Schacht fällt?

Aber das sei nicht die größte Bedrohung gewesen, die von dieser Tat ausging: Der offene Schacht stelle eine große Gefahr für Kinder dar, die in der Dammallee und auf dem Fritz-Steigerwald-Fahrradweg Rad fahren oder dort Tiere fütterten.

Es habe Kinder gegeben, die neugierig nachgeschaut hätten, was in dem Abwasserschacht gelandet war. Das sei brandgefährlich. 

Nach eigenen Angaben hat Seifert die Polizei in Bad Königshofen informiert und Anzeige erstattet. Bauhofmitarbeiter der Gemeinde Wülfershausen hätten den beschädigten Schacht gesichert und die Gefahr für Mensch und Tier beseitigten.

Bürgermeister Seifert will diesen Vandalismus nicht länger hinnehmen. In einem Schreiben an diese Redaktion appelliert er an die Einwohner der Saalegemeinde: „Hingucken statt weggucken.“ Die Bürger sollten bei Vandalismus hinschauen, melden und helfen, nur so könne Gemeinde- und Privateigentum besser geschützt werden. Hinzu komme, dass die Kosten durch Vandalismus und die Beseitigung von Sachbeschädigungen den gemeindlichen Haushalt belasteten. Dringend benötigtes Geld könne so an anderer Stelle, beispielsweise für Senioren- oder Jugendarbeit, nicht eingesetzt werden, fügt Seifert hinzu.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Wülfershausen
Abwasser
Jugendsozialarbeit
Kinder und Jugendliche
Lebensgefahr
Sachbeschädigung
Steuerungs- und Regelungstechnik
Vandalismus
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)