Nordheim

Karl Heinz Heinrich ist mit 80 noch eine echte Sportskanone

Bürgermeister Thomas Fischer (rechts) gratulierte Karl Heinz Heinrich zum 80. Geburtstag und dankte der „Sportskanone“ und dem ehemaligen Gemeinderatsmitglied für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement in Nordheim.
Foto: Georg Will | Bürgermeister Thomas Fischer (rechts) gratulierte Karl Heinz Heinrich zum 80. Geburtstag und dankte der „Sportskanone“ und dem ehemaligen Gemeinderatsmitglied für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement in Nordheim.

Wer am Sonntag durch die Jahnstraße in Nordheim fuhr, konnte nicht übersehen, dass hier ein Sportsmann 80. Geburtstag feierte. „Sportskanone“ prangte nicht nur auf einem Plakat an der Hauswand und auf einer roten Fahne, sogar eine Puppe mit nachgebauter Kanone versinnbildlichte, dass hier ein rüstiger Rentner wohnt, dessen 80 Lenze man ihm nicht ansieht. Viele bunte Luftballons vor dem Haus zeigten auf, dass Karl Heinz Heinrich Grund zum Feiern hat.

Dass er zudem in der Straße wohnt, an der auch der Nordheimer Fußballplatz liegt, passt zum Vollblutsportler Heinrich. Denn der Bau dieses Sportplatzes wurde während seiner 15-jährigen Amtszeit als Vorsitzender des TSV Nordheim realisiert (1983 bis 1998). In dieser Zeit hatte der TSV Nordheim noch eine eigene, sehr erfolgreiche Fußballmannschaft, die relativ hochklassig spielte. Vor zwei Jahren musste wegen des zu kleinen Spielerkaders eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Hausen gebildet werden. In seiner aktiven Fußballerzeit agierte Heinrich als spielstarker „Mittelläufer“. Danach war er lange Zeit Schüler- und Jugendtrainer.

Viele Glückwünsche von Freunden und Weggefährten

Wegen der Corona-Beschränkungen konnten viele Weggefährten nicht persönlich vorbeikommen, um zu gratulieren. Dafür gab es umso mehr Grüße und Glückwünsche am Telefon. Darüber freute sich die ganze Familie: Mit Ehefrau Eva, verheiratet seit 56 Jahren, hat Karl Heinz die Kinder Elke, Katja und Uwe sowie sieben Enkel und fünf Urenkel.

Natürlich kam auch Bürgermeister Thomas Fischer persönlich zum Gratulieren. Denn Heinrich hatte sich nicht nur beim TSV, wo er Ehrenvorsitzender ist, sehr engagiert, er war auch von 1984 bis 1996 Gemeinderat und dabei in mehreren Ausschüssen und Zweckverbänden tätig, wofür er 1996 mit der „Silbernen Verdienstmedaille“ der Gemeinde Nordheim ausgezeichnet wurde. Fischer würdigte seine vorbildlichen Leistungen. Er bedankte sich bei Heinrich im Namen aller Nordheimer und überreichte nun eine weitere Ehrenurkunde der Gemeinde zum 80. Geburtstag sowie zwei Präsente. In Bezug auf den TSV sagte der fußballbegeisterte Bürgermeister wörtlich: „Mit dir als Präsidenten des TSV hatten wir eine wunderschöne Zeit!“

Radfahren ist seine Lieblingsbeschäftigung

Schriftliche Glückwünsche mit Dankesworten erhielt der verdienstvolle Jubilar auch vom Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder und von Landrat Thomas Habermann. Alle wünschten ihm anhaltende Gesundheit und Fitness, damit er weiter seinen Hobbys nachgehen kann. Der gelernte Werkzeugmacher werkelt aktuell am liebsten mit Holz und pflegt seinen Garten. Der drahtige Senior betreibt darüber hinaus gerne das Wandern, Schwimmen und vor allem Radfahren – seine Lieblingsbeschäftigung. Mit seinem unmotorisierten Drahtesel hat er voriges Jahr sechstausend Kilometer zurückgelegt, in den Jahren davor sogar zehntausend. Er ist also auch mit 80 noch eine echte Sportskanone.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Nordheim
Georg Will
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Familien
Freunde
Geburtstage
Heiraten
Karl Heinz
Markus Söder
Senioren
Stadträte und Gemeinderäte
TSV Nordheim
Thomas Fischer
Thomas Habermann
Wandern
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!