Bischofsheim

Keine Andachten mit Gräbersegnung an Allerheiligen und Allerseelen

Im Seelsorgeraum um den Kreuzberg, zu dem die Pfarreiengemeinschaften 'Am Kreuzberg, Bischofsheim', 'Die Walddörfer' und 'Immanuel Hohe Rhön, Oberelsbach' gehören, wird es in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie an Allerheiligen und Allerseelen keine Andachten mit Gräbersegnung und Rosenkranzgebeten geben.
Foto: Marion Eckert | Im Seelsorgeraum um den Kreuzberg, zu dem die Pfarreiengemeinschaften "Am Kreuzberg, Bischofsheim", "Die Walddörfer" und "Immanuel Hohe Rhön, Oberelsbach" gehören, wird es in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie an Allerheiligen und Allerseelen keine Andachten mit Gräbersegnung und Rosenkranzgebeten geben.

An Allerheiligen und Allerseelen ist es für viele Menschen eine lieb gewordene Tradition, die Gräber ihrer Verstorbenen auf den Friedhöfen zu besuchen. Dazu gehörte auch eine Andacht mit Gräbersegnung und Rosenkranzgebeten. Aufgrund der Corona-Pandemie können diese Traditionen nicht überall in der gewohnten Weise realisiert werden. Zwar gibt es für öffentliche Gottesdienste im Freien – und damit auch für Friedhofsgänge an Allerheiligen – keine Höchstteilnehmerzahl mehr, allerdings müssen die Abstandsregeln befolgt werden.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat