Niederlauer

Keine Stabilisierungshilfe für Niederlauer

Die Katzenhackstraße soll ein neues Gesicht bekommen. Und saniert werden. Auf die vom Planer vorgeschlagenen Versickerungskörper möchten die Räte allerdings verzichten, da diese die Fahrbahn zu stark einenge.
Foto: Andreas Sietz | Die Katzenhackstraße soll ein neues Gesicht bekommen. Und saniert werden. Auf die vom Planer vorgeschlagenen Versickerungskörper möchten die Räte allerdings verzichten, da diese die Fahrbahn zu stark einenge.

In der Novembersitzung des letzten Jahres wurde dem Gemeinderat der Stand der Planungen zum Ausbau der Katzenhackstraße vorgestellt. Durch das Planungsbüro, Ingenieurbüro Baurconsult Architekten und Ingenieure, wurde als Teil einer modernen Straßenentwässerung die Möglichkeit zur Integration von Tiefbeetrigolen in die Straßenplanung angerissen.Inzwischen liegt die Vorplanung mit Kostenanalyse für das Vorhaben vor. Erst im Rahmen der Entwurfsplanung werden die Schleppkurven für die Kreuzungen und Einmündungen untersucht, so Bürgermeister Holger Schmitt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!