Bad Neustadt

Keine weiteren Corona-Toten übers Wochenende in Rhön-Grabfeld

Neun weitere Corona-Infektionen bedeuten einen leichten Rückgang der Sieben-Tage-Inzidenz. FFP2-Masken für Bedürftige im Landkreis werden in der nächsten Woche zugesandt.
FFP2-Masken sind jetzt heiß begehrt. An Bedürftige wird der Landkreis Rhön-Grabfeld diese besonders schützenden Masken verteilen (Symbolbild).
Foto: Friso Gentsch, dpa | FFP2-Masken sind jetzt heiß begehrt. An Bedürftige wird der Landkreis Rhön-Grabfeld diese besonders schützenden Masken verteilen (Symbolbild).

Vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona hatte das Landratsamt in seinem Statusupdate zur Corona-Lage am Freitag gemeldet. Am Sonntag bleibt es laut der Statistik des Robert-Koch Instituts (Stand 0 Uhr) bei dieser Zahl.Damit sind in Rhön-Grabfeld weiter 44 Sterbefälle im Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen. Wie sich der Statistik des Robert Koch-Institutes (RKI) entnehmen lässt, ist bislang nur einer der Verstorbenen jünger als 60 Jahre. 14 von ihnen waren zwischen 61 und 79 Jahre alt, 29 und damit weit mehr als die Hälfte der Verstorbenen waren 80 Jahre und älter.  

Drei weitere Fälle verzeichnet die Internetseite des RKI von Samstag auf Sonntag. Insgesamt wurden bislang aus Rhön-Grabfeld 1766 Covid-19 Fälle an das Robert Koch-Institut gemeldet. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz sinkt von 126,8 am Samstag auf 125,6 am Sonntag.

Blick auf die Nachbarlandkreise

Weiterhin keine beruhigenden Zahlen ergibt der Blick auf die außerbayerischen Nachbar-Landkreise  (Stand Sonntag, 0 Uhr). Im Landkreis Fulda ist die Sieben-Tage-Inzidenz zwar von 307,0 auf 275,2 gesunken, aber weiter sehr hoch. Im Nachbarlandkreis Schmalkalden-Meiningen ist der Wert von 281,0 am Samstag wieder auf 328,2 am Sonntag gestiegen. Bundesweit den vierten Platz der Negativ-Liste der Inzidenzwerte nimmt am Sonntag Hildburghausen ein. Hier ist der Wert erneut leicht gesunken und liegt nun bei 422,5. Im Nachbarlandkreis Bad Kissingen bleibt der Inzidenzwert weiter unter 100 mit 93,0 am Samstag. 

Bei der Auslastung der Intensivbetten am Rhön-Klinikum Campus gibt es am Sonntag (Stand 11.19 Uhr) nur geringe Veränderungen. Laut dem Register der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind von den insgesamt 133 (inklusive Wachstation) am Rhön-Klinikum Campus zur Verfügung stehenden Intensivbetten derzeit 23 (Samstag 18) frei. Die Zahl der mit Covid-19-Patienten belegten Betten lag am Sonntag bei 23, kein Patient wurde invasiv beatmet.

Masken für Bedürftige

Im Statusupdate des Landkreises wird auf den Beschluss des Bayerischen Ministerrats vom vergangenen Dienstag verwiesen, wonach ab Montag, 18. Januar, das Tragen einer FFP2-Maske im öffentlichen Personennahverkehr und im Einzelhandel vorgeschrieben ist, um die Ausbreitung der ansteckenden Virusvarianten aus Großbritannien und Südafrika einzudämmen. Um besonders bedürftige Menschen zu unterstützen, sollen ihnen zunächst fünf FFP2-Masken kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Bedürftig sind demnach grundsätzlich die Empfänger von Grundsicherungsleistungen, Obdachlose sowie Nutzer von Tafeln. Die Masken sollen in der kommenden Woche im Landkreis angeliefert und dann unmittelbar per Post an alle Bedürftigen verschickt werden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Neustadt
Gerhard Fischer
Armut
Coronavirus
Covid-19
Die Armen
Infektionskrankheiten
Infektionsrate
Notfallmedizin
RHÖN-KLINIKUM Bad Neustadt
Robert-Koch-Institut
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!