Wargolshausen

Keinen Kuchen sondern Hochzeitsessen to go in Wargolshausen

Dorothea Harth, Birgitt Reinhart und Margot Büttner bei der Zusammenstellung der Menüs für die Wargolshäuser Senioren. Anstelle eines Adventsnachmittags gab es Hochzeitsessen to go.
Foto: Ansgar Büttner | Dorothea Harth, Birgitt Reinhart und Margot Büttner bei der Zusammenstellung der Menüs für die Wargolshäuser Senioren. Anstelle eines Adventsnachmittags gab es Hochzeitsessen to go.

Den Seniorennachmittag im Advent gibt es in Wargolshausen schon seit Jahrzehnten. Dass diese Treffs nicht mit Kaffee und Kuchen, sondern mit Mittagessen begonnen werden, hat aber erst vor ein paar Jahren Seniorenbetreuerin Birgitt Reinhart eingeführt. Mit dem klassischen Hochzeitsmenü verwöhnte sie die Senioren schon ein paar Mal, so dass sich neben den monatlichen Erzähl-Cafes dieser Adventsnachmittag großer Beliebtheit erfreute. Doch coronabedingt blieb in diesem Jahr alles auf der Strecke.

"Wie wäre es", überlegte die Chefköchin des Gästehauses zusammen mit Dorothea Harth, "wenn wir mit einem Lieferservice für die über 70-Jährigen überraschen?" Die Resonanz war enorm. An die 50 Rückmeldungen für das angebotene 3-Gänge-Menü waren die Bilanz. Das Kochen selbst war kein Problem. Schließlich wurde in der Vergangenheit im Haus des Gastes in ganz anderen Größenordnungen Essen zubereitet. Die Lieferung unter Einhaltung der Hygienebedingungen in Coronazeiten verursachte dann aber doch etwas Kopfschmerzen. Schließlich sollte neben den Hygienevorgaben auch eine umweltverträgliche Zustellung berücksichtigt werden.

Eine logistische Herausforderung

Die logistische Herausforderung gelang aber. Die Leberknödelsuppe wurde in Einmachgläser, der Nachtisch in Gläschen mit Schraubverschluss, die Preiselbeeren ebenfalls feinsäuberlich portioniert zugestellt; genauso wie die Suppeneinlagen. Für Rindfleisch, Meerrettich und Nudeln wurden abgeteilte Hartplastik-Teller mit Abdeckung verwendet, die sich noch im Fundus des Gästehauses befanden. Mittels Thermobehälter erfolgte dann durch Mitglieder des Pfarrausschusses die Lieferung frei Haus – coronaconform selbstverständlich.  

Die Freude bei den Senioren über dieses Adventsgeschenk war unübersehbar. "Ist denn schon Weihnachten?", war mehr als einmal zu hören. Für Seniorenbetreuerin Birgitt Reinhart die Bestätigung für die nicht unerhebliche Arbeit im Vorfeld.

Jutta Scherl bei der Zustellung des Essens an Rosa Müller.
Foto: Ansgar Büttner | Jutta Scherl bei der Zustellung des Essens an Rosa Müller.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Wargolshausen
Ansgar Büttner
Advent
Desserts
Hochzeitsessen
Kochen und Kochrezepte
Leberknödelsuppe
Meerrettich
Nudeln und Pasta
Rindfleisch
Seniorennachmittage
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!