Bad Neustadt

Kirche ganz herzerfrischend

Großartig: Das Weißblaue Beffchen in Aktion mit (von links) Josef Höglauer, Olaf Stegmann, Irene Geiger-Schaller und Beate Frankenberger.
| Großartig: Das Weißblaue Beffchen in Aktion mit (von links) Josef Höglauer, Olaf Stegmann, Irene Geiger-Schaller und Beate Frankenberger.

Mit einem tollen Programm brachte das Weißblaue Beffchen, das kirchlich bayrische Pfarrkabarett, die offene Atmosphäre des evangelischen Kirchentags in Stuttgart in die Christuskirche und warb auf höchst unkonventionelle Art dafür, bei der Kirche mitzumachen und auch ein bisschen zu glauben.

Auf der Suche nach dem Stein der Weisen finden die fünf Pfarrerinnen und Pfarrer, die mit außerordentlichen schauspielerischen und musikalischen Talenten gesegnet sind und dazu über ein Füllhorn an Kreativität verfügen, dass es nicht schlecht wäre, wenn man mit Hokuspokus und Abrakadabra die leeren Kirchen wieder füllen könnte.

Zu welchen Auswüchsen solche Überlegungen im alltäglichen Gemeindeleben führen können, zeigt die repräsentativ besetzte Kirchenvorstandssitzung: Wär‘ es nicht mitreißend, wenn man den Himmelfahrtsgottesdienst in Heißluftballons feiern würde?

Wie krass der Zeitgeist und die kirchliche Welt heutzutage aufeinanderprallen, führt das geniale Traugespräch vor Augen. Ein schwuler Event-Manager mit einer ewig langen To-do-Liste, engagiert von einer Braut aus dem modernen Business, sieht es als seine Aufgabe an, der Pfarrerin klarzumachen, wie der Wedding-Event (die Hochzeit) seiner Auftraggeberin mit ihrem Mamasöhnchen abzulaufen hat. Die verzweifelte Pfarrerin, die es leid ist, Trauungen zu halten, nur weil es Tradition ist, wehrt sich dagegen, den Gekreuzigten zu einem fröhlichen Jesus „umzufunktionieren“, aber schließlich singt sie doch mit beim Halleluja von Leonhard Cohen, dem einzigen Lied, das die Brautleute kennen – aber immerhin ein Ansatz zu einem gemeinsamen Lob Gottes.

Unendlich viele Ideen lassen Irene Geiger-Schaller, Beate Frankenberger, Olaf Stegmann, Hannes Schott und Josef Höglauer um den Stein der Weisen kreisen, sogar Howard Carpendale tritt auf und stellt die Frage „Fremde oder Freunde?“ so charmant, dass man unweigerlich Freund der Kirche sein möchte. Nicht nur den Howie imitiert Hannes Schott ganz famos, sondern auch Bischof Heinrich Bedford-Strom „in aller protestantischen Freiheit“, Pfarramtssekretärin Brunhilde, den Event-Manager und weitere amüsante Figuren.

Auch die Wandlungsfähigkeit seiner kabarettistischen Mitstreiter (von denen Josef Höglauer die meiste Zeit am kirchlich und weltlich gestimmten Piano verbringt) hat höchste Bewunderung verdient, als einer der zahlreichen Höhepunkte sollte vielleicht noch diese Szene vergegenwärtigt werden: Irene Geiger-Schaller nimmt als neue Gemeindepfarrerin den Kampf auf gegen ein entsetzliches Phänomen: den Vorgänger. Er hat alles besser gemacht als sie und zieht sie selbst dann noch runter, als sie ihn schließlich beerdigen darf.

Rudi Carrell liefert die Vorlage für das hoffnungsvolle Lied „Wann wird's mal wieder richtig Kirche, mit Menschen, die sich gern am Sonntag seh'n?“, dass das Weißblaue Beffchen zuversichtlich anstimmt in dem Moment, in dem aller Hokuspokus verschwunden und der Stein der Weisen gefunden ist: das Kind in der Krippe.

Abstriche bei der Akustik

Im zu drei Vierteln gut besetzten Kirchenschiff wurde die Freude am Ideenreichtum und der lebendigen Inszenierung leider ein bisschen beeinträchtigt: Die Deutlichkeit der Sprache blieb irgendwo auf der Strecke, daher konnten manche der tiefgründigen Pointen nur erahnt werden. Und noch etwas war schade: Diese humorvoll verpackte Einladung zur Kirche (mit innerkirchlichen Sticheleien) hörten fast nur solche Menschen, die ohnehin schon dabei sind.

Howie live: Hannes Schott imitiert Howard Carpendale.
Foto: Fotos (2): Karin Nerche-Wolf | Howie live: Hannes Schott imitiert Howard Carpendale.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bad Neustadt
Evangelische Kirche
Evangelischer Kirchentag
Howard Carpendale
Kirchentage
Rudi Carrell
Schwule
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!