Bad Neustadt

Kreisausschuss: Ja zum 5G-Projekt und zwei weiteren IT-Stellen

Die Digitalisierung beschäftigte den Kreisausschuss. Wegen des Digitalen Klassenzimmers - und weil schon das 5G-Netz vor der Tür steht in Bad Neustadt.
Das 5G-Mobilfunk-Netz ist für die einen Fluch, für die anderen ein Segen: Der Landkreis startet nun Planungen für ein kleines 5G-Netz in den Industriegebieten. Das Geld dafür stammt aus einem Bundeswettbewerb und soll das Thema Industrie-4.0 befördern.
Foto: AFP/JUSTIN TALLIS | Das 5G-Mobilfunk-Netz ist für die einen Fluch, für die anderen ein Segen: Der Landkreis startet nun Planungen für ein kleines 5G-Netz in den Industriegebieten.

Die Digitalisierung ist ein fortlaufender Prozess, der nicht nur die Menschen fordert, sondern auch verschiedene Infrastrukturen. Das gilt auch für die Schulen unter Trägerschaft des Landkreises, die unter dem Motto "Digitales Klassenzimmer" ständig technisch aktualisiert und gleichzeitig IT-technisch betreut werden müssen.      

4250 Support-Stunden für die Schulen

Ansgar Zimmer und Stephen Johannes stellten dem Kreisausschuss den Stand der Dinge vor. Insgesamt zehn Mitarbeiter zählt die IT-Abteilung des Landkreises, diese betreut auch die rund 2200 Schülerarbeitsplätze an elf Schulstandorten mit rund 80 Servern. Rund 4250 Support-Stunden wurden 2019 für die Schulen geleistet.

Nachdem das Digitale Klassenzimmer nach Großbildschirmen, Ipad-Tablett-Rechnern und drahtloser Präsentationstechnik verlangt, stehen entsprechend Neuanschaffungen an. An Fördergeldern stehen dem Landkreis rund drei Millionen Euro zur Verfügung, für erste Pilotprojekte wurden bereits rund 300 000 Euro ausgegeben. Bis Mitte des Jahres will der Landkreis Investitionen in Neuanschaffungen von rund einer Million tätigen, bis 2026 noch einmal rund zwei Millionen Euro.

Arbeit an der Belastungsgrenze

Wie Ansgar Zimmer betonte, arbeite sein Team nahe der Belastungsgrenze. Nachdem die Digitalisierung weiter voranschreite und auch der Support-Bedarf nicht weniger werde, genehmigte der Kreisausschuss die Schaffung und entsprechende Ausschreibung weiterer IT-Fachkräfte für das Landratsamt.      

Noch ein zweites Mal stand die Digitalisierung im Mittelpunkt. Der Landkreis hat sich an einem Wettbewerb zum Thema 5-G-Netz beteiligt und ist daraus als einer der Sieger hervorgegangen. Bis zu 100 000 Euro aus Bundesmitteln erhält der Landkreis für Planungen zu einem 5G-Innovationsprojekt. 5G ist bekanntlich die nächste Stufe des schnellen, mobilen Internets, vor allem die Industrie verspricht sich bei Robotik oder Themen wie dem autonomen Fahren weitere Innovationsschübe durch das 5G-Netz.     

5G-Projekt für Industrie und Forschung

Weil im Anschluss an die Projektphase höchstens bis zu vier Millionen Euro für die Umsetzung zu erwarten sind, beschränkt sich der Landkreis auf ein eng umrissenes Fördergebiet, zumal für das 5G-Netz im Abstand von 350 Metern Mobilfunkstationen errichtet werden müssen.

Im Prinzip sind nur die Bad Neustädter Industriegebiete eingeschlossen. Jörg Geier sieht nun die große Chance, dass der Landkreis bei Umsetzung der Planungen deutschlandweit einer der ersten Kreise mit einem 5G-Netz ist. Es soll für Technolgien für Maschinen und Roboter oder weitere Industrie-4.0-Anwendungen eingesetzt werden. Profitieren könnte der Forschungs- und Entwicklungsstandort Bad Neustadt. 

Nur eine kritische Stimme

Von diesem Förderprogramm zeigten sich nahezu sämtliche Kreisausschuss-Mitglieder angetan. Egon Friedel von der SPD betonte: "Wir haben 2010 gesehen, wie schnell ein Industriestandort gefährdet sein kann. 5G würde sehr gut zur Standortsicherheit beitragen", so der Kreisrat. 

Skeptische Worte kamen alleine von der Grünen Birgit Reder-Zirkelbach. 5G sei eine umstrittene Technologie, deren Folgen noch nicht erforscht seien. Deshalb könne sie nicht für das Projekt stimmen. Damit blieb die Kreisrätin allerdings allein.   

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Neustadt
Gerhard Fischer
Ansgar Zimmer
Egon Friedel
Gerät
Jörg Geier
Kreisräte
Robotik
SPD
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (5)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!