Bad Königshofen

MP+Kurverwaltung wurde zum rettenden Engel für eine Radlerin

Ein rettender Engel war die Kurverwaltung Bad Königshofen für eine 34-Jährige aus München, die auf dem Grenzweg unterwegs war und mit dem Fahrrad einen Platten hatten.
Julia Möllerbei ihrem ungewollten Zwischenstopp in Bad Königshofen.
Foto: Hanns Friedrich | Julia Möllerbei ihrem ungewollten Zwischenstopp in Bad Königshofen.

Julia Möller aus München war kürzlich entlang der innerdeutschen Grenze unterwegs. Auf einen Platten bei ihrem Fahrrad war sie vorbereitet und hatte ein Reparaturset dabei. Als sie zwischen Sternberg und Alsleben unterwegs war, wurde der Riss im Fahrradschlauch jedoch so groß, dass es kein Weiterkommen gab.Kurzerhand rief sie bei der Tourist-Information in Bad Königshofen an, um nach einer Werkstatt zu fragen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!