Rödelmaier

Leserforum: Herabgesetzte Abi-Anforderungen rächen sich jetzt

Symbolfoto.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa | Symbolfoto.

Zur Berichterstattung über die Mathematik-Abiturprüfungen erreichte die Redaktion folgender Leserbrief. 

"Über alles wird nur noch gejammert - zu schwer, zu wenig Zeit, usw. Hier beim Abitur wird nur die Spreu vom Weizen getrennt. Nur ja nicht anstrengen, das kriegen wir schon hin mit dem Abi. Kennen einige, die studieren und immer sagen, ach heute früh Vorlesungen? Nein, ist mir zu früh und habe keine Lust. Bis mittags schlafen, ja gerne.

Lesen Sie auch:

Die Studenten hatten doch jetzt genug Zeit, um zu lernen in Corona-Zeiten. Ab und zu mal Eigeninitiative ergreifen, wäre auch nicht schlecht, wenn man irgendwas nicht richtig verstanden hat. Nein, immer sind die anderen schuld.

Finde persönlich sowieso, dass das Bildungsniveau viel zu niedrig ist. Zu unserer Zeit - Jahrgang 68 - gingen vielleicht zehn Prozent aufs Gymnasium und heute ist es gerade andersrum. Glaube kaum, dass die Menschen seitdem klüger geworden sind. Die Anforderungen sind nur stetig herabgesetzt worden. Und das rächt sich jetzt für viele, weil sie dachten, dass sie das Zeug dazu hätten."

Harald Krämer

97618 Rödelmaier

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Rödelmaier
Abitur
Gymnasien
Studentinnen und Studenten
Vorlesungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!