Lustige Truppe vertrat die Rhön bestens

Ehre, wem Ehre gebührt: Nach ihrem hervorragenden Abschneiden bei der Bike Trans Germany trugen sich die Mitglieder des Teams Bischofsheim in das Goldene Buch der Stadt ein. Das Bild zeigt (von links): Bürgermeister Udo Baumann, Marek Jargos, Walter Lauter, Mario Benkert, Darius Krzyzowski, Martin Voigt, Leo Zirkelbach und Tourismusreferent Gerhard Nägler. Es fehlt Jörg Kufel.
Foto: Marion Eckert | Ehre, wem Ehre gebührt: Nach ihrem hervorragenden Abschneiden bei der Bike Trans Germany trugen sich die Mitglieder des Teams Bischofsheim in das Goldene Buch der Stadt ein. Das Bild zeigt (von links): Bürgermeister Udo Baumann, Marek Jargos, Walter Lauter, Mario Benkert, Darius Krzyzowski, Martin Voigt, Leo Zirkelbach und Tourismusreferent Gerhard Nägler. Es fehlt Jörg Kufel.

(me) Das Team Bischofsheim belegte bei der Bike Trans Germany unter 75 Mannschaften den 19. Platz. „Eine sehr gute Leistung“, lobte Tourismusreferent Gerhard Nägler die sechs Sportler, die für Bischofsheim in die Pedale traten, bei einem Empfang. Es waren Leo Zirkelbach (Schönau), Mario Benkert (Bad Neustadt), Jörg Kufel (Wildflecken), Martin Voigt (Wildflecke), Walter Lauter (Bad Kissingen), Marek Jagos (Wildflecken) und als siebter im Team Darius Krzyzowski (Oberwildflecken), der den Teambus fuhr. Bedenke man, dass die Rennserie auf sehr hohem Niveau ausgetragen wird und die ersten zehn Teams im ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung