Hohenroth

Neue Fenster und Eingangstür für das Vereinsheim in Hohenroth

Neue Fenster und eine neue Eingangstür – das Regionalbudget der NES-Allianz machte den Einbau im Seeheim von Hohenroth durch einen finanziellen Zuschuss möglich. Darüber freuen sich von links: vom Rad- und Heimatverein Achim Straub, Holger Braf, stellvertretender Vorsitzender Michael Rauch, Vorsitzender Matthias Busch, NES-Allianz-Managerin Hannah Braungart und Bürgermeister Georg Straub.
Foto: Brigitte Chellouche | Neue Fenster und eine neue Eingangstür – das Regionalbudget der NES-Allianz machte den Einbau im Seeheim von Hohenroth durch einen finanziellen Zuschuss möglich.

"Nötig war es schon länger. Es zog doch recht stark. Die Fenster waren undicht." Michael Rauch und Matthias Busch vom Rad- und Heimatverein Hohenroth freuen sich über die neuen Fenster und die neue Eingangstür in ihrem Seeheim. Möglich macht diesen Einbau das Regionalbudget der NES-Allianz. Durch diese Förderung können Kleinprojekte von Vereinen unterstützt werden, die sich durch ihr außerordentliches ehrenamtliches Engagement auszeichnen. So wie der Rad- und Heimatverein Hohenroth, der in jedem Jahr das äußerst beliebte Seefest ausrichtet und die drei Tage andauernde Veranstaltung aufs Beste meistert. Mit der dazugehörigen vorherigen langen Laufzeit und der Nachbesprechung nach dem Fest.

Dazu gehören auch viele Helfer und der Festausschuss, der noch dringend nach Mitstreitern sucht. Jeder, der mithelfen möchte, das Seefest im Jahr 2021 auszurichten, kann sich am 30. Dezember, um 18 Uhr im Seeheim, jetzt mit neuen Fenstern und Türen, in Hohenroth einfinden, appelliert der Vereinsvorsitzende Matthias Busch dringend an die Bevölkerung von Hohenroth und Umgebung. An diesem Datum tagt der Festausschuss. "Wir möchten unbedingt das Seefest im nächsten Jahr ausrichten", betont Michael Rauch. "Wir können das jedoch nur, wenn genug Leute mithelfen."

Nachricht über die Förderung der NES-Allianz

Hannah Braungart von der NES-Allianz und Bürgermeister Georg Straub war es eine Herzensangelegenheit, den Verantwortlichen des Rad- und Heimatvereins persönlich die gute Nachricht über die Förderung und den Zuschuss von 6660 Euro für die Tür und die Fenster zu überbringen. Auch lobten beide das überaus rege Engagement des Rad- und Heimatvereins und das Seeheim als Ort der Begegnung für die Gemeinde. Auch sie wünschen sich, dass im nächsten Jahr wieder das populäre, weit über die Grenzen der Region hinaus bekannte Seefest stattfindet.

In einer vorherigen Version stand, dass der Vorsitzende des Rad- und Heimatvereins Hohenroth Matthias Buschmann heißt. Dabei ist uns ein Fehler unterlaufen: Er heißt Matthias Busch. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Hohenroth
Brigitte Chellouche
Feier
Georg Straub
Heimatvereine
Michael Rauch
Vereinsvorsitzende
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!