Bad Neustadt

Neue Route wurde gut angenommen

Kräftiger Schluck Wasser bei der Ankunft in Bad Neustadt: Titus Tesar, stellvertretender Kurdirektor Bad Brückenau (von links), Thomas Beck, Kurdirektor Bad Bocklet, Werner Angermüller, Kurdirektor Bad Königshofen, Bruno Altrichter, Bürgermeister Bad Neustadt, Michael Feiler, Kurdirektor Bad Neustadt und Peter Suckfüll, stellvertretender Landrat.
Foto: TS | Kräftiger Schluck Wasser bei der Ankunft in Bad Neustadt: Titus Tesar, stellvertretender Kurdirektor Bad Brückenau (von links), Thomas Beck, Kurdirektor Bad Bocklet, Werner Angermüller, Kurdirektor Bad Königshofen, ...

Die elfte Tour war praktisch eine neue! Als sich am vergangenen Montag die gut 100 Teilnehmer in Bad Königshofen zum elften Mal in die Sättel schwangen, um die Fahrradtour des Bäderlandes Bayerische Rhön zu fahren, ging es auf eine neue Route (wir berichteten).

Sie starteten in Richtung Sulzfeld. Am dortigen Badesee wurden die Radler vom Bürgermeister Jürgen Heusinger in Empfang genommen und mit Informationen über den See und den Ort versorgt. Anschließend führte die Tour nach Maria Bildhausen, wo planmäßig Mittagspause im Klostergarten gehalten wurde. Hier bestand außerdem die Möglichkeit zur Führung durch die Anlagen von Maria Bildhausen. Der Geschäftsführer Rainer Waldvogel und sein Kollege gaben interessante Informationen über die Entstehung des Klosters, das Leben der letzten fünf Schwestern in Maria Bildhausen sowie über das Betreuungskonzept und die Klosterwerkstätten des Dominikus Ringeisenwerkes preis. Die letzte Etappe führte schließlich nach Bad Neustadt. Ziel war der Marktplatz, auf dem die Radfahrer von der Promiband empfangen wurden.

Pünktlich zur Kaffeezeit traf die Gruppe ein und genoss bei bestem Wetter den vorbereiteten Kaffee und Kuchen sowie die erfrischenden Getränke des Bäderland-Partners, der Staatlichen Mineralbrunnen AG aus Bad Brückenau.

Hier endete die Tour offiziell. Es bestand die Möglichkeit den Rückweg im bereitgestellten Bus zurückzulegen, jedoch entschieden sich fast alle dafür, auch die letzten 25 Kilometer auf dem Rad zu absolvieren.

Während der ganzen Strecke wurde der Tross von der örtlichen Polizei begleitet. Die Polizisten aus Bad Königshofen waren für die Absicherung und Begleitung zwischen Bad Königshofen und Maria Bildhausen zuständig. In Maria Bildhausen übernahmen anschließend die Kollegen aus Bad Neustadt, um alle sicher zum Ziel zu begleiten.

Alle Teilnehmer und Organisatoren freuen sich über den reibungslosen Verlauf dieser Tour und sind voller Vorfreude auf die Bäderland-Fahrradtour im kommenden Jahr. Mit dieser Fahrradtour wird die persönliche Kontaktaufnahme zwischen den Bürgermeistern und Kurdirektoren der Bäderland Kurorte und der Bevölkerung gefördert.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Neustadt
Michael Nöth
Jürgen Heusinger
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!