Niederlauer

Niederläurer Heiligenhäuschen erstrahlt in neuem Glanz

In die Jahre gekommen war der Prozessionsaltar „Heiligenhäuschen“ am Ortseingang von Niederlauer gegenüber der Schmiede nach Ansicht von Bildhauer Michael Bauer aus Aschach. Nach erfolgreicher Restaurierung erstrahlt der Altar nun wieder im neuen Glanz. Der Zahn der Zeit nagte sehr intensiv an dem Bildstock, Steinfraß hatte zu mürben Stellen und vielen Rissen geführt. „Grundsätzlich sollten die Bildstöcke regelmäßig mindestens alle zehn Jahre überprüft werden“, sagt Michael Bauer. Ein positives Ergebnis erbrachte die in der Gemeinde Niederlauer durchgeführte Überprüfung. Lediglich der Bildstock an der Lauerbrücke bei der Bäckerei, der bereits saniert wurde und mit dem „Heiligenhäuschen“ ein zweiter Bildstock mussten restauriert werden. Insgesamt beliefen sich die Kosten beim „Heiligenhäuschen“ auf 4830 Euro, über eine Spende in Höhe von  1000 Euro von der Jagdgenossenschaft Niederlauer/Oberebersbach durfte sich die Gemeinde ebenfalls freuen sowie über Zuschüsse des Landkreises und der Kulturstiftung des Bezirkes Unterfranken.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Niederlauer
  • Erfolge
  • Freude
  • Michael Bauer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!