Wargolshausen

Ordenskommers: Die Wa-Ka-Ge will "Monstermäßig Fasching feiern"

Ordenskommers in Wargolshausen: Im Rahmen der Auftaktveranstaltung der Wa-Ka-Ge gab es Auszeichnungen für Aktive des Vereins: Hanna Gans, Jutta Scherl, Niclas Scherl, Nicole Seufert, Balthasar Weber, Andreas Wagner, Christiane Panuzer (FEN), Gesellschaftspräsident Marco Wicht, Lina Mahlmeister.
Foto: Ansgar Büttner | Ordenskommers in Wargolshausen: Im Rahmen der Auftaktveranstaltung der Wa-Ka-Ge gab es Auszeichnungen für Aktive des Vereins: Hanna Gans, Jutta Scherl, Niclas Scherl, Nicole Seufert, Balthasar Weber, Andreas ...

Die Tage um den 11.11. nutzt die Wa-Ka-Ge Wargolshausen seit vielen Jahren, um mit Faschingsauftakt und Ordenskommers, verbunden aber auch  mit einem Helferfest, in die neue Session zu starten. Neben Auszeichnungen für die Aktiven und der Vorstellung des neuen Ordens, präsentierte Sitzungspräsident Jochen Gans diesmal eine unterhaltsamen Spielshow.

Zu Beginn dankte Gesellschaftspräsident Marco Wicht den Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz. Dass ein Verein nicht ohne Ehrenamtliche existieren kann, machten die beiden Verbandsvertreter, Klaus Mültner vom Landesverband Franken und Christiane Panzer von der Förderation Europäischer Narren, deutlich. Als Dank für ihren Einsatz wurden Lina Mahlmeister, Niklas Scherl, Nicole Seufert und Jutta Scherl mit den Verbands-Jahresorden ausgezeichnet. Den „Narr von Europa“ in Bronze erhielten Hanna Gans, Anna Lurz, Melina Scherl und Balthasar Weber, der „Narr von Europa“ in Silber ging an Vereinskassier Andreas Wagner.

Das Motto der neuen Kampagne

„Einmal Fosenöchter - immer Fosenöchter“. Diesen Eindruck konnte man gewinnen, wenn man die Laudatio zu den Ehrungen vernahm. Denn es wurde deutlich, dass es in der Regel nicht bei einem Job im Verein bleibt, meist wird ein breites Spektrum an Arbeiten absolviert.

Ein richtiges Geheimnis macht Jochen Gans jedes Jahr um das Jahresmotto des Vereins. Und gekonnt enthüllte er auch diesmal wieder den Prototyp des neuen Ordens, der gleichzeitig den Blick auf den neuen Slogan der Session, nämlich „Monstermäßig Fasching feiern“, freigibt.

Dass dabei wieder einiges zu erwarten sein wird, ließen an dem Abend nicht nur die Garden mit ihren neuen Tänzen erkennen, auch der Terminplan lässt für die Aktiven keine Langeweile aufkommen. So finden bereits am 18. Und 25. Januar die Prunksitzungen mit Gästen aus Üchtelhausen beziehungsweise aus Untererthal, statt. (Kartenvorverkauf: Robert Gans, Tel. 09762-356 99 58). Neben verschiedenen Gastbesuchen und dem Rosenmontagsumzug lässt auch die „Fränkische Partynacht“, diesmal unter anderem mit Ines Proctor von „Fastnacht in Franken“ am Faschingssamstag, einiges erwarten.

Gardemädchen gegen Elferräte lautete das Motto bei der anschließenden Spielshow. Dabei galt es Schätzfragen und Historisches aus dem Verein zu beantworten. Sitzungspräsident Jochen Gans vermittelte damit interessante Details aus der Vergangenheit des Faschingsvereins.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Wargolshausen
Ansgar Büttner
Auszeichnung
Fasching
Fastnacht in Franken
Franken (Bayern)
Karneval
Prunksitzungen
Rosenmontagsumzüge
Silbermedaillen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!