Bad Neustadt

Paar nimmt Drogen, fährt ohne Führerschein und ruft selbst die Polizei

Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss (Symbolbild) und ohne Führerschein. Wegen eines Beziehungsstreits rief eine Frau selbst die Polizei, die eine Reihe von Vergehen bei ihr und ihrem Freund aufdeckte.
Foto: Oliver Berg, dpa | Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss (Symbolbild) und ohne Führerschein. Wegen eines Beziehungsstreits rief eine Frau selbst die Polizei, die eine Reihe von Vergehen bei ihr und ihrem Freund aufdeckte.

Am Sonntagabend meldete eine Frau bei der Bad Neustädter Polizei, dass ihr Freund nach einem Beziehungsstreit mit ihrem Auto weggefahren sei, obwohl er keinen Führerschein besitzt. Als die Beamten eintrafen, war der Mann bereits wieder mit dem Pkw zurückgekehrt.

Ein Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 2,3 Promille. Er wurde zur Blutentnahme auf die Dienststelle der Polizei gebracht. Seine Lebensgefährtin, die selbst mit ihrem Fahrzeug zur Wache fuhr, zeigte bei der anschließenden Sachverhaltsaufnahme drogentypische Auffälligkeiten. Als die Beamten nachfragten, räumte sie den zeitnahen Konsum von Betäubungsmitteln ein. Auch ihr wurde Blut entnommen.

Weiter gab die Frau an, in ihrer Wohnung Rauschgift zu haben, welches von den Beamten sichergestellt wurde. Das Paar muss sich nun auf mehrere Anzeigen einstellen, unter anderem wegen Fahrens unter Alkohol- beziehungsweise Drogeneinfluss und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bad Neustadt
Alkohol
Auto
Betäubungsmittel
Betäubungsmittelgesetz
Drogen und Rauschgifte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!