Bad Neustadt

Polizeibericht: Erhebliche Fahrzeugmängel festgestellt

Symbolbild Polizei 
Symbolbild Polizei  Foto: Friso Gentsch (dpa)

Die Polizeiinspektion berichtet aus ihrem Dienstbereich:

Erhebliche Fahrzeugmängel festgestellt

Bischofsheim   Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der B 279 konnten am Dienstagmittag an einem VW Golf mehrere Mängel festgestellt werden, die die Erlöschung der Betriebserlaubnis darstellen. Die Weiterfahrt wurde noch bis zum Wohnort gestattet. Gegen den Fahrzeughalter wurde Anzeige erstattet.

Smartphone gefunden und abgegeben

Bad Neustadt   Auf einem Parkplatz in der Straße "Am Zollberg" wurde am Dienstag gegen 17.20 Uhr ein weißes Smartphone der Marke Samsung aufgefunden und bei der Polizei abgegeben.

Plastik-Pfandflaschen gestohlen

Salz   Ein bislang unbekannter Täter gelangte zwischen Freitag, 23 Uhr, und Samstag, 17.30 Uhr, über einen offen stehenden Bauzaun auf ein Brauerei-Gelände in der Ludwig-Elsbett-Straße und entwendete Plastik-Pfandflaschen im Wert von 36 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht?

Unfallfahrzeug gesucht

Brendlorenzen   Am Dienstag fuhr gegen 13.50 Uhr ein Seat-Fahrer einen geparkten, vermutlich silbernen Citroen auf dem tegut-Parkplatz in der Schreiberstraße an und beschädigte diesen am linken Heck. Während der Unfallverursacher seine Versicherungskarte suchte, um diese an dem beschädigten Pkw anzubringen, kam dessen Fahrer und fuhr weg. Der Seat-Fahrer konnte das Fahrzeug nicht mehr anhalten. Der Fahrer des angefahrenen Fahrzeuges wird gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: (09771) 6060 in Verbindung zu setzen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Auto
  • Citroën
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Fahrzeughalter
  • Polizei
  • Polizeiberichte
  • Samsung Group
  • Unfallfahrzeuge
  • Unfallverursacher
  • VW
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!