Bad Königshofen

Polizeibericht: Mit Gegenverkehr kollidiert

Symbolbild: Polizei
Foto: Björn Kohlhepp/dpa | Symbolbild: Polizei

Die Polizeistation berichtet aus ihrem Dienstbereich:

Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz

Bad Königshofen Am Dienstagabend kontrollierten die Beamten im Kapelleinsweg eine 28-jährige Pkw-Fahrerin. Dabei konnte im Fahrzeug deutlicher Marihuanageruch festgestellt werden. Auf Nachfrage gab die Frau an, einen Joint geraucht zu haben. Bei einer Nachschau konnten die Ordnungshüter im Fahrzeug einen Joint auffinden sowie eine geringe Menge Amfetamin sicherstellen. Die Frau muss sich nun wegen mehreren Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Mit Gegenverkehr kollidiert

Sulzfeld Am Dienstagnachmittag ereignete sich zwischen Kleinbardorf und Sulzfeld ein Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines Seat Ibiza war gegen 15.15 Uhr in Richtung Sulzfeld unterwegs. In einer lang gezogenen Linkskurve kam sie nach eigenen Angaben ins Bankett und versuchte gegen zu lenken. Hierbei übersteuerte sie ihr Fahrzeug, kam auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden BMW. Der entstandene Schaden wird auf ca. 7000 Euro geschätzt. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Von der Fahrbahn abgekommen

Bad Königshofen Ebenfalls von der Fahrbahn abgekommen ist Dienstagnachmittag ein 19-Jähriger mit seinem Pkw. Der junge Mann war gegen 15.10 Uhr von Kleinbardorf kommend in Richtung Merkershausen unterwegs, als er aufgrund von Schneematsch nach links von der Straße abkam und sich überschlug. Der entstandene Schaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Versuchter Trickbetrug durch „Phishing“

Bad Königshofen Eine Anzeige wegen versuchten Betrugs erstattete Dienstagnachmittag ein 62-jähriger Mann. Wie der Mann angab, erhielt er von einem vermeintlichen Bankkundenberater eine E-Mail, mit der Aufforderung sein Konto zu bestätigen. Nach Bestätigungeines Buttons "Konto bestätigen" öffnete sich dem Anschein nach die Seite seiner Hausbank, auf der eine Abfrage-Maske zu persönlichen Daten erschien. Der Mann erkannte den versuchten Betrug und informierte die Polizei.  In diesem Zusammenhang weist die Polizei eindringlich darauf hin: Seien Sie skeptisch bei derartigen E-Mails. Kreditkarteninstitute werden derartige Mails niemals versenden und Sie zur Eingabe persönlicher Daten im Internet auffordern. Bei Zweifeln lassen Sie sich die Echtheit der Mail von Ihrer Hausbank telefonisch bestätigen.

Unfallflucht nach Kollision mit Verkehrszeichen

Bad Königshofen Am Dienstagnachmittag ereignete sich in der Kellereistraße eine Unfallflucht. Ein unbekannter Fahrzeugführer rangierte gegen 13.40 Uhr mit seinem Klein-Lkw-Gespann und kollidierte im Zuge dessen mit einem Verkehrszeichen. Anschließend verließ er die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von 200 Euro zu kümmern. Eine Zeugin beobachtete den Vorfall und notierte sich das Kennzeichen. Die Ermittlungen wurden eingeleitet.

Gefälschte Ware erhalten

Bad Königshofen Anzeige wegen Warenbetrug stellte Dienstagvormittag eine 40-jährige Frau. Ihr Sohn hatte im Oktober 2020 über Ebay-Kleinanzeigen Adidas Schuhe für 220 Euro gekauft und diese auch ordnungsgemäß erhalten. Nun stellte sich heraus, dass der Anbieter gefälschte Schuhe verkauft hatte. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Unfallflucht nach Kollision

Bad Königshofen Ein 21-Jähriger stellte Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr einen Kleintransporter in der Adam-Pfeuffer-Straße 58 ab. Als er Dienstagvormittag zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er einen frischen Schaden im rechten Bereich der hinteren Stoßstange fest. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Zeugenhinweise werden an die Polizeistation Bad Königshofen, Tel.: (09671) 9060, erbeten.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Königshofen
Adidas AG
Betrug
E-Mail
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Persönliche Daten
Phishing
Polizeiberichte
Seat
Unfallflucht
Unfallorte
Verkehrsunfälle
Zeugen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!