Bad Königshofen

Polizeibericht: Nicht auf Erpressungsversuch per E-Mail hereingefallen

Symbolbild Online-Erpressung.
Foto: Silas Stein (dpa) | Symbolbild Online-Erpressung.

Die Polizeistation berichtet aus ihrem Dienstbereich:

Nicht auf Erpressungsversuch per E-Mail hereingefallen

Bad Königshofen Am Sonntag, 3. Januar, erhielt ein 63-jähriger Mann eine E-Mail mit erpresserischem Inhalt. Der Mann wurde von unbekannten Tätern aufgefordert, 650 Euro in der Kryptowährung "Bitcoin" zu zahlen. Sollte er der Forderung nicht nachkommen, drohten sie an, pikante Daten über ihn zu veröffentlichen. Der Mann erkannte die Betrugsabsicht und meldete den Sachverhalt der Polizei. In diesem Zusammenhang rät die Polizei, bei Online-Erpressungen keinesfalls eine Überweisung zu tätigen und umgehend Anzeige zu erstatten.

1,5 Ster kaminfertiges Holz gestohlen

Irmelshausen Im Zeitraum 25. Dezember 2020 bis 2. Januar 2021 wurden von einem Grundstück am Ortsausgang Irmelshausen in Richtung Mendhausen, in der Nähe der Flur "Gebünd", 1,5 Ster kaminfertiges Scheitholz entwendet. Der entstandene Schaden wird auf 120 Euro beziffert. Hinweise bitte an die Polizei Bad Königshofen unter Tel.: (09761) 9060.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Bad Königshofen
Bitcoin
E-Mail
Polizeiberichte
Polizeistationen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!