Mellrichstadt

Polizeibericht: Trotz Verbots Schwarzes Moor betreten und Fotos gemacht

Unter Ignorierung sämtlicher Warn- beziehungsweise Verbotsschilder betrat ein Mann den gesperrten Bereich des Schwarzen Moores bei Fladungen, hebelte die Eingangstür des Aussichtsturmes auf und betrat die Aussichtsplattform, um von dort aus Fotos zu machen.
Foto: Andreas Greubel | Unter Ignorierung sämtlicher Warn- beziehungsweise Verbotsschilder betrat ein Mann den gesperrten Bereich des Schwarzen Moores bei Fladungen, hebelte die Eingangstür des Aussichtsturmes auf und betrat die Aussichtsplattform, um von dort aus Fotos zu machen.

Die Polizeiinspektion berichtet aus ihrem Dienstbereich:Trotz Verbots Schwarzes Moor betreten und Fotos gemachtSchwarzes Moor Ein etwa 60-jähriger Mann betrat am Donnerstag zwischen 12 und 13 Uhr unter Ignorierung sämtlicher Warn- beziehungsweise Verbotsschilder den gesperrten Bereich des Schwarzen Moores bei Fladungen. Er hebelte die Eingangstür des Aussichtsturmes auf und betrat die Aussichtsplattform, um von dort aus Fotos zu machen. Ein Arbeiter sprach den Mann darauf an, dieser reagierte jedoch nicht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!