Bad Neustadt

Polizeibericht: Wer hat den Hydranten in Salz angefahren?

In der Sälzer Ludwig-Elsbett-Straße wurde ein Hydrant  (Symbolbild) angefahren und aus der Verankerung gerissen. Die Polizei Bad Neustadt sucht nun Zeugen des Vorfalls.
Foto: Hendrik Schmidt, dpa | In der Sälzer Ludwig-Elsbett-Straße wurde ein Hydrant  (Symbolbild) angefahren und aus der Verankerung gerissen. Die Polizei Bad Neustadt sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Die Polizeiinspektion berichtet aus ihrem Dienstbereich:

Geparkten Dacia angefahren und nicht gemeldet

Unterelsbach In der Zeit von Mittwoch, 13. Januar, 12 Uhr, bis Donnerstag, 14.  Januar, 8.34 Uhr, wurde ein in einer Einfahrt Am Mühlbrunnen geparkter schwarzer Dacia angefahren und am Kotflügel beschädigt. Der Verursacher fuhr weiter, ohne den Schaden zu melden. Dieser wird auf etwa 1750 Euro geschätzt.

Ehrliche Finderin gibt Geldbörse bei Polizei ab

Herschfeld Am Donnerstagnachmittag fand eine Frau in einem Parkhaus eine Ledergeldbörse. Sie gab diese bei der Dienststelle der Polizei ab. Im Geldbeutel befanden sich Bargeld sowie diverse Scheckkarten. Der Verlierer konnte ermittelt und verständigt werden.

Wer hat den Hydranten in Salz angefahren?

Salz Am Donnerstag teilte ein Mitarbeiter des Bauhofs mit, dass in der Ludwig-Elsbett-Straße in der Zeit von Mittwoch, 13. Januar, 17 Uhr, bis Donnerstag, 14. Januar, 8 Uhr, ein Überflurhydrant angefahren wurde. Er stand in einem Grünstreifen zwischen Feld- und Radweg. Der Hydrant wurde  aus der Verankerung gerissen. Der Verursacher meldete sich bisher nicht um den Schaden zu regulieren. Der Bauhof der Gemeinde Salz beziffert den Schaden auf etwa 300 Euro.

Ford-Fahrer parkt aus und übersieht Fahrzeug hinter ihm

Herschfeld Ein 69-Jähriger parkte seinen Ford aus einer Parklücke am Campus  aus. Hierbei übersah er einen hinter ihm stehenden VW und beschädigte diesen an der Fahrertüre. Die Reparaturkosten werden hier auf etwa 3500 beziffert, während der Schaden an der Stoßstange auf etwa 2500 Euro geschätzt wird. Die Personalien wurden ausgetauscht.

Rehe contra Pkw

Unterelsbach/Rödles Im Bereich der Polizeiinspektion Bad Neustadt wurden am Donnerstag zwei Wildunfälle gemeldet. Eine Peugeot-Fahrerin erfasste zwischen Unterelsbach und Bastheim ein Reh. Dabei wurde die Vorderseite des Fahrzeuges beschädigt, die Reparaturkosten werden auf etwa 3500 Euro geschätzt.

Bei Rödles stieß ein Pkw leicht mit einem querenden Reh zusammen. Es entstand kein Schaden. Beide Rehe rannten weiter, die zuständigen Jagdpächter wurden informiert.

Wer zum Schaden am Dacia oder dem herausgerissenen Hydranten etwas mitteilen kann, wird gebeten, sich unter (09771) 6060 bei der Bad Neustädter Polizeiinspektion zu melden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Neustadt
Auto
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Herschfeld
Parkhäuser
Parkplätze und ruhender Verkehr
Polizeiberichte
Polizeiinspektionen
Radwege
Rödles
Unterelsbach
VW
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!