Mellrichstadt

Polizeibericht: Zahlreiche Wildunfälle

Symbolbild: Polizei
Foto: Carsten Rehder (dpa) | Symbolbild: Polizei

Die Polizeiinspektion berichtet aus ihrem Dienstbereich:

Fahrrad gestohlen - Zeugen gesucht

Oberstreu/ Mittelstreu In der vergangenen Woche wurde per Pressemitteilung der Besitzer eines schwarz/orangen Kinderfahrrades gesucht. Aufgrund des Berichtes meldete sich der rechtmäßige Besitzer bei hiesiger Polizeidienststelle. Der 41-jährige Mittelstreuer gab an, dass das Rad seinem 12-jährigen Sohn gehört. Dieser hatte es am 24. April unverschlossen im eigenen Garten abgestellt, aus welchem es schlussendlich dann durch eine unbekannte Person entwendet wurde. Einen Tatverdacht konnte der Vater des Buben nicht äußern.

Im Zusammenhang mit dem Diebstahl bitte die Polizeiinspektion Mellrichstadt Zeugen, welche um den 24. April in Mittelstreu eine Beobachtung gemacht haben, sich unter Tel. (09776) 806-0 mit hiesiger Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Zahlreiche Wildunfälle sorgten für Schäden

Mellrichstadt Im Lauf der vergangenen Woche ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinsoektion Mellrichstadt insgesamt wieder 13 Wildunfälle. Diese wurden hauptsächlich durch Rehe, aber auch einen Hasen hervorgerufen. Bei den Zusammenstößen entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 17 500 Euro. Sämtliche Fahrzeugführer blieben unverletzt. Die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden informiert.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Mellrichstadt
Mittelstreu
Polizeiberichte
Polizeidienststellen
Polizeiinspektionen
Sachschäden
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!