Niederlauer

Positiver Blick in die Zukunft beim CSU-Ortsverband Burglauer-Niederlauer

Über reibungslose Neuwahlen und die "am besten besuchte Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Burglauer-Niederlauer, seit ich Ortsvorsitzender bin", also seit stolzen 18 Jahre, freute sich der im Amt bestätigte Gustav Fuß bei der Jahreshauptversammlung in der Rudi-Erhard-Halle in Burglauer. Als "herausragenden Erfolg" wertete Gustav Fuß im Rückblick die Kommunalwahlen, wo die CSU nun mit Marco Heinickel und Carsten Voll den 1. und 2. Bürgermeister stellt.

"Unsere Altersstruktur stimmt, wir haben nach der jetzigen Neuwahl zahlreiche junge und engagierte Parteimitglieder in unseren Führungsgremien, unsere Mitglieder setzen sich engagiert für die Ziele unserer Partei ein – es passt", zog Fuß ein zufriedenes Resümee. In seinem Rückblick blickte er auf den überaus erfolgreichen Verlauf der Kommunalwahlen zurück, wo der CSU-Ortsverband nun neben den beiden Bürgermeistern mit Juliana Nöth, Lea Klöhr und Michael Katzenberger auch drei neue Gemeinderäte im Gremium zu den altbewährten Kräften platzieren konnte. Fuß würdigte in seinem Rückblick auch das mit über 55 Jahren CSU-Mitgliedschaft kürzlich verstorbene CSU-Urgestein Hubert Back.

Kaum Veränderungen in der Vorstandschaft

Fuß stellte heraus, dass die Verwurzelung vor Ort und das öffentliche Bekenntnis für die Grundziele der CSU das "A und O" für eine erfolgreiche politische Arbeit im Ortsverband, aber auch in ganz Bayern seien. Die von Landrat Thomas Habermann geleiteten Neuwahlen gestalteten sich zügig und brachten nur wenige Veränderungen. Als Ortsvorsitzender wurde Gustav Fuß ebenso wie sein Stellvertreter Richard Knaier im Amt bestätigt. Neu im Amt als gleichberechtigter zweiter Stellvertreter fungiert künftig Bürgermeister Marco Heinickel. Als Schriftführer wurde Markus Grebe bestätigt, der auch das neu geschaffene Amt des Digitalbeauftragten übernimmt. Schatzmeister ist nun Ata Ur Rehman Chaudhry.

Als Beisitzer unterstützen Michael Katzenberger, Lea Klöhr, Juliana Nöth, Monika Back, Lukas Then, Jonas Bötsch, Daniel Zinßler und Carsten Voll den Vorstand. Die Kasse prüfen Jürgen Wehner und Burkhard Mangold.

Gustav Fuß, Richard Knaier, Marco Heinickel und Daniel Wehner vertreten den CSU-Ortsverband als Delegierte bei der CSU-Kreisvertreterversammlung am 9. März in der Bad Neustädter Stadthalle, als Ersatzdelegierte wurden Ata Chaudry, Markus Grebe, Marcel Reitner und Daniel Zinßler gewählt.

Ein Höhepunkt der Jahreshauptversammlung war die Auszeichnung von Richard Knaier, Burkhard Mangold, Gustav und Ingeborg Fuß und Reinfriede Then, die seit 25 Jahren der CSU die Treue halten.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Niederlauer
Bürgermeister und Oberbürgermeister
CSU
CSU-Ortsverbände
Kommunalwahlen
Parteimitglieder
Richard Knaier
Thomas Habermann
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!