Mellrichstadt

Prager Schneeball für den Mellerschter Kreisel

Die städtischen Gärtner haben mit der Bepflanzung der Kreisverkehr-Insel begonnen.
Ziergehölze mit dem wohlklingenden Namen Prager Schneeball haben (von links) Andreas Stapf, Holger Rapke und Jakob Eichhorn am Freitag in der Mitte des Kreisels am nördlichen Stadteingang gepflanzt.
Foto: Maximilian Finster | Ziergehölze mit dem wohlklingenden Namen Prager Schneeball haben (von links) Andreas Stapf, Holger Rapke und Jakob Eichhorn am Freitag in der Mitte des Kreisels am nördlichen Stadteingang gepflanzt.

Im Herbst 2019 wurde der Kreisverkehr im Bereich der Supermärkte am nördlichen Stadteingang von Mellrichstadt eröffnet. Während der Verkehr seit dem 31. Oktober 2019 rund läuft, hat eine passende Bepflanzung für den großflächigen Innenbereich des Kreisels lange auf sich warten lassen.

Knapp eineinhalb Jahre präsentierte sich das Rondell als grüne Wiese, während es an den Randbereichen in Richtung Innenstadt schon farbenfroh blüht. An diesem Freitag haben die städtischen Gärtner nun die ersten Sträucher gepflanzt. Die Ziergehölze, die den schönen Namen Prager Schneeball tragen, sind immergrün und werden zwei bis drei Meter hoch, sodass Autofahrer vom Begegnungsverkehr nicht geblendet und auch nicht abgelenkt werden. Feste Einbauten wie etwa eine Skulptur werden nicht installiert, um bei einem Unfall keine Sprungschanzen zu schaffen, hieß es dazu vonseiten der Stadt.

Stauden werden später gepflanzt

Die Mitarbeiter des Bauhofs haben das Innere des Kreisels mit Pflastersteinen in mehrere Bereiche aufgeteilt, die dann im Herbst noch mit verschiedenen Stauden bepflanzt werden. Diese sollen künftig zu unterschiedlichen Zeiten blühen, wie Chef Maximilian Finster mitteilt. Dass es eine Weile gedauert hat, bis der Kreisel bepflanzt werden konnte, geht auf eine kleine bürokratische Hürde zurück. Denn die Stadt musste diesbezüglich noch eine Vereinbarung mit dem Staatlichen Bauamt Schweinfurt treffen.

Die Behörde trägt die Baulast für den Kreisel und ist somit auch für die Gestaltung zuständig. Weil sich die Stadtvertreter allerdings eine repräsentative Ansicht des Stadteingangs mit abwechslungsreicher Kreisel-Bepflanzung wünschen, für die städtische Gärtner verantwortlich zeichnen, musste ein Antrag für die Übernahme dieser Aufgabe gestellt werden. Bis dieser vom Bauamt und anschließend vom Stadtrat abgesegnet wurde, war die Zeit zum Pflanzen im vergangenen Jahr vorbei. 

Jetzt aber blüht den Mellrichstädtern was im Norden der Stadt. Laut Pflanzenkennern zeigt sich der Prager Schneeball im Mai und Juni mit cremeweißen Blüten von seiner schönsten Seite.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Mellrichstadt
Simone Stock
Baubehörden
Bauhöfe
Bürokratie
Debakel
Innenstädte
Stadträte und Gemeinderäte
Stauden
Sträucher
Verkehr
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!