Mellrichstadt

Protesttag gegen Südlink

Der Verein 'Thüringer gegen SuedLink' hat den kommenden Sonntag als Aktionstag für ihr Bündnis erklärt. In Henneberg gibt es dazu eine Kundgebung.
Der Verein "Thüringer gegen SuedLink" hat den kommenden Sonntag als Aktionstag für ihr Bündnis erklärt. In Henneberg gibt es dazu eine Kundgebung. Foto: Swen Pförtner

Das Aktionsbündnis aller Bürgerinitiativen gegen die großen Übertragungsleitungen – SuedLink, Südostlink, Juraleitung, Ostbayernring und Ultranet - hat den Sonntag, 24. Mai, als bundesweiten Protestaktionstag ausgewählt.

Der Verein „Thüringer gegen SuedLink“ hat dazu sechs Veranstaltungen im Raum Südthüringen organisiert, eine am ehemaligen Grenzübergang bei Eußenhausen.

Laut einer Pressemitteilung des Vereins richte sich der Protest unter anderem gegen das „Planungssicherstellungsgesetz“, das der Bund letzte Woche auf den Weg gebracht hat, um Großprojekte wie den Suedlink ohne große Hürden und Öffentlichkeitsbeteiligung durchzudrücken. Statt Veranstaltungen, die eine Anwesenheit der Bürger wie bislang zur Pflicht machten, sollen nun Telefon, Internet und Briefe reichen, so das Aktionsbündnis.

Die Veranstaltungen beginnen um 15 Uhr und dauern ca. 45 Minuten. Die Teilnehmer sollen alle mit Mundschutzmasken erscheinen und die gegenwärtig gültigen Hygienevorschriften einhalten. Gewünscht seien Warnwesten, die bei den anderen Bürgerinitiativen des Aktionsbündnisses das Symbol des Widerstandes sind. Treffpunkt ist der Parkplatz am ehemaligen Grenzübergang bei Henneberg links Fahrtrichtung Mellrichstadt. Verantwortlich für die Aktion ist Heiko Koch (0170/4050056).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Mellrichstadt
  • Bürgerinitiativen
  • Eußenhausen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!