Dürrnhof

Relativ ruhiges Einsatzjahr bei der Feuerwehr

Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Dürrnhof wurden ab 3. von  links Frank Scheuplein und Ansgar Treuting für 25-jährige ehrenamtliche  Tätigkeit bei der Feuerwehr Dürrnhof geehrt. Dazu gratulierten von links  Feuerwehrreferent Dietmar Weyer, Kommandant Steffen Eckert, 2.  Bürgermeisterin Rita Rösch und Keisbrandmeister Ralf Scheuring.
Foto: Katharina Rösch | Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Dürrnhof wurden ab 3. von links Frank Scheuplein und Ansgar Treuting für 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit bei der Feuerwehr Dürrnhof geehrt.

Relativ ruhig verlief Einsatzjahr bei der Feuerwehr im kleinsten Stadtteil Dürrnhof. Wie Kommandant Steffen Eckert bei der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus berichtete, verbuchte die Wehr acht Einsätze, davon vier technische Hilfeleistungen, zwei Sicherheitswachen und zwei sonstige Tätigkeiten. Dabei wurden immerhin 180 Einsatzstunden von den Feuerwehrdienstleistenden erbracht. Die erbrachten Tätigkeiten listete der Kommandant im Einzelnen chronologisch auf. Ein besonderes Ereignis führte aber der Kommandant speziell an. Denn als einige Kameraden auf dem Weg zur Modulen Truppausbildung zur Feuerwache nach Bad Neustadt fuhren, löste sich an der Baywa-Kreuzung bei einem Transporter die Bordwand eines Getränkelasters und Leergut viel auf die Straße. Dabei übernahmen die Dürrnhöfer Kameraden die Erstsicherung der Unfallstelle und begannen sofort mit den Aufräumarbeiten. Der Kommandant dankte den Kameraden für das ruhige und verantwortungsvolle Handeln an der Unfallstelle.

Steffen Eckert erwähnte die weiteren Aktivitäten der Feuerwehrfrauen und -Männer und zählte die Vorbereitung auf die Module Truppausbildung, das Leistungsabzeichen und die praktischen Übungen mit dem Digitalfunk, sowie die Kontrolle der Hydranten im laufenden Jahr auf. Stolz zeigte sich der Kommandant das sieben Aktive der Wehr die Ausbildung zum Truppführer (modulare Truppausbildung) erfolgreich absolvierten und somit die Berechtigung zu weiteren Lehrgängen, so zum Beispiel Atemschutzgeräteträgerlehrgang, erwarben. Für 2019 sind ein Funk-, sowie Atemschutzgeräteträgerlehrgang auf Kreisebene geplant, wofür Eckert um Teilnahme warb.

Neuigkeiten hatte der Kommandant auch bezüglich der Neubeschaffung eines Fahrzeuges parat. 1998 erwarb die Wehr ein 12 Jahre altes Fahrzeug von der Feuerwehr Randersacker. Dieses Fahrzeug ist jetzt seit nun mehr 20 Jahren bei der Dürrnhöfer Wehr für Übungen und Einsätze in Gebrauch. Zurzeit wird die Ausschreibung für ein neues TSF bei der Stadtverwaltung Bad Neustadt erstellt. Im Feuerwehrgerätehaus wurde eine Absauganlage für die Abgase der Feuerwehrfahrzeuge eingebaut. Abschließend dankte der Kommandant der Stadt Bad Neustadt und hier nannte er die Verwaltung, das Ordnungsamt, Bauamt und Bauhof für die sehr gute funktionierende Zusammenarbeit.

Steffen Eckert berichtete auch über die Aktivitäten des Feuerwehrvereins im Jahr 2018. Dabei erwähnte er das Kesselfleischessen, den Faschingsumzug, die Maibaumaufstellung, die Floriansmesse gemeinsam mit der Feuerwehr Herschfeld, an der auch die Wehren aus Bad Neustadt und Mühlbach teilnahmen, ein Sommernachtsfest, sowie ein Ausflug nach Erfurt. Ein persönliches Dankeschön richtete Steffen Eckert an alle Vorstandsmitglieder, sowie den Aktiven und Passiven, den Jugendlichen und den Frauen, die bei den gesellschaftlichen Aktivitäten wertvolle Unterstützung leisteten. Von der Jugendgruppe wurden vier Mitglieder in die aktive Wehr aufgenommen. Diese sind Jonas Schmitt, Annika Kremer, Tobias Tefke und Janina Rahm.

Der Kommandant zeichnete zwei aktive Wehrmänner für ihre 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit bei der Dürrnhöfer Wehr aus. So überreichte er an Ansgar Treuting und Frank Scheuplein eine Urkunde, wobei er an letzteren im Auftrag des bayerischen Innenministers das silberne Ehrenzeichen des Freistaates überreichte, da er beim letztjährigen Ehrenabend des Landkreises nicht anwesend sein konnte. Treuting selbst wird die staatliche Ehrung im Jahr 2019 in Empfang nehmen können. Die Protokollverlesung übernahm Schriftführer Robert Nöth. Detailliert erstattete Kassier Klaus Volkheimer seinen Bericht. Er konnte erfreuliche, positive Zahlen vermelden, so dass ihm die beiden Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung bestätigten. Somit erfolgte die Entlastung der gesamten Vorstandschaft einstimmig. 2. Bürgermeisterin Rita Rösch überbrachte auch den persönlichen Dank von Bürgermeister Bruno Altrichter und erwähnte die gute Zusammenarbeit zwischen den Verantwortlichen der Stadtteilwehr und der Stadtverwaltung, dem Stadtrat, den Ordnungsamt und dem Bauhof. Sie fand es Beeindruckend, wie groß die Zahl der anwesenden und aktiven Jugendlichen bei der Dürrnhöfer Wehr sei. Auch Rita Rösch freute sich über die Anschaffung eines notwendigen neuen Fahrzeuges für die Stadteilfeuerwehr.

Kreisbrandmeister Ralf Scheuring (Rödelmaier) dankte im Namen der Kreisfeuerwehrführung, der Führungsriege und den aktiven Feuerwehrfrauen und -Männern für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Ortssprecherin Christine Stallenberger lobte die hervorragende Arbeit, die innerhalb der Feuerwehr zum Schutz der Bevölkerung geleistet wird. diesen Dankesworten schloss sich auch der Feuerwehrreferent der Stadt Stadtrat Dietmar Weyer an. Zum Abschluss gab Steffen Eckert noch einige Termine für das Jahr 2019 bekannt. So dass Kesselfleischessen am Faschingssamstag, den Umzug am Faschingsdienstag, die Maibaumaufstellung, den Florianstag und das Sommernachtsfest. Vorgesehen ist auch die Abnahme der Leistungsprüfung „Gruppe im Löscheinsatz“. Für die geplanten gesellschaftlichen Veranstaltungen warb Eckert schon jetzt für aktive Mithilfe, seitens der Mitglieder und der Bevölkerung.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Dürrnhof
Katharina Rösch
Bruno Altrichter
Feuerwehren
Feuerwehrleute
Gesellschaft und Bevölkerungsgruppen
Ordnungsämter
Stadt Bad Neustadt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!