Bad Neustadt

Respekt vs. Autoritätsverlust

In humorvoller Runde wurde gefeiert, dass viele Lehrer seit 40 beziehungsweise 25 Jahren im Schuldienst tätig sind. Von rechts der frühere Schulamtsdirektor Volkert Hufnagel, Landrat Thomas Habermann und Schulamtsdirektor Klaus Jörg, hinten in der Mitte Schulrat Walter Volkmuth.Foto: Karin Nerche-Wolf
| In humorvoller Runde wurde gefeiert, dass viele Lehrer seit 40 beziehungsweise 25 Jahren im Schuldienst tätig sind.

Für mehr Wertschätzung gegenüber den Lehrern setzte sich Landrat Thomas Habermann bei einer Feier ein, die als Dank für 40- und 25-jährige Tätigkeit stattfand und die der Landkreischef als „Mosaikstein im Wertschätzungspaket“ verstand.

Nach Jahren kam wieder einmal eine solche überörtliche Veranstaltung zustande, in ihrer jeweiligen Schule waren die Jubilare zuvor schon geehrt worden. Angeregt hatte diese fröhliche Würdigung der Personalrat mit seinem Vorsitzenden Jürgen Seidenzahl. Habermann, der als Landrat auch rechtlicher Leiter des Schulamts ist, bewunderte das Durchhalten der Lehrkräfte über einen so langen Zeitraum, zumal die Arbeit für sie immer schwieriger werde. Denn sie seien diejenigen, die unter dem Autoritätsverlust in der Gesellschaft am meisten leiden würden.

Große Anerkennung sprach Habermann auch für die Integrationsarbeit mit den Flüchtlingen durch Alphabetisierung, Deutschunterricht und soziale Hilfestellung aus, bei denen Grund- und Mittelschulen gemeinsam mit der Berufsschule die gesamte Last tragen.

Als fachlicher Leiter des Schulamts zählte Schulamtsdirektor Klaus Jörg die Kollegen zu den „Helden des Alltags“. Erfreut zeigte er sich, dass er mit Daniela Pototschnik-Fuchs und Sabine Thanisch die richtige Musik geordert hatte, die sich mit Insiderwissen auch kleine Sticheleien erlaubten. Mit beeindruckenden Bildern und Zahlen führte Schulrat Walter Volkmuth den Wandel der Schullandschaft in den vergangenen 40 Jahren vor Augen, und schließlich kamen einige Geehrte selbst als Zeitzeugen zu Wort.

Schuldienst-Jubilare

Ehrungen im Bereich des Schulamts Bad Neustadt: 40 Jahre Grundschule: Ulrike Völker, Christa Schneidmadel (beide Bischofsheim), Erika Sauter (Saaletal), Renate Herold (Bad Königshofen), Gabriele Haid (Ostheim), Peter Kolb (Aubstadt) und Angelika Bühner (Salz).

25 Jahre Grundschule: Birgit Schmitt (Montessori-Volksschule), Astrid Tschochner-Kunik (Untereßfeld), Ruth Reiß (Bischofsheim), Marion Martin (Mellrichstadt), Karoline Dolze , Daniela Pototschnik-Fuchs, Georg Schäfer (alle Nordheim), Kristina Büsker (Brendlorenzen), Heike Fleischmann (Sulzfeld), Ilona Hahner (Hohenroth), Doris Weidenhammer (Oberelsbach) und Regina Ullmann (Saaletal). 40 Jahre Mittelschule: Wolfgang Seufert (Bad Neustadt), Egon Bauß (Mellrichstadt), Wolfgang Finger (Bischofsheim), Hubertus Schneider (Bad Königshofen) und Fachlehrerin Maria Nöth (Bad Neustadt). 25 Jahre Mittelschule: Eva Böhm (Bad Königshofen).

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bad Neustadt
Karin Nerche-Wolf
Birgit Schmitt
Lehrerinnen und Lehrer
Regina Ullmann
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!