Bad Neustadt

Rhön-Grabfeld baut Corona-Testkapazitäten aus

Neben Pflichttests nach der Rückkehr aus Risikogebieten sind auch freiwillige Testungen möglich. Wie läuft das ab? Ein neuer Coronafall in Rhön-Grabfeld vermeldet.
Hier geht's lang zur Corona-Abstrichstation des Landkreises Rhön-Grabfeld im Wirtschaftshof der ehemaligen Kreisklinik Bad Neustadt.
Hier geht's lang zur Corona-Abstrichstation des Landkreises Rhön-Grabfeld im Wirtschaftshof der ehemaligen Kreisklinik Bad Neustadt. Foto: Christian Hüther
Der Landkreis Rhön-Grabfeld baut seine Corona-Testkapazitäten aus. Das teilte das Landratsamt nun mit. Nach dem Beschluss des Ministerrates vom 11. August sollten in allen 71 Landkreisen und 25 kreisfreien Städten Bayerns spätestens bis zum 1. September Corona-Testzentren eingerichtet werden. Das Gesundheitsamt Rhön-Grabfeld betreibt bereits seit 30. März eine Teststation im Landkreis. Zunächst befand sich diese auf dem Sportgelände in Heustreu. Seit dem 20. Juli werden die Corona-Tests bekanntlich im Wirtschaftshof der ehemaligen Kreisklinik in Bad Neustadt durchgeführt.