Bad Neustadt

Rhön-Grabfelder Corona-Inzidenz erstmals seit November unter 100

Letztmals lag der Landkreis am 6. November unter der 100er-Marke. Warum die Sieben-Tage-Inzidenz trotz 22 Neuinfektionen zum Mittwoch gesunken ist.
Erstmals seit dem 6. November sank die Sieben-Tage-Inzidenz in Rhön-Grabfeld zum Mittwoch wieder unter die 100er-Marke. Und das trotz 22 Neuinfektionen mit Covid-19 (Symbolbild Corona-Test).
Foto: Jörg Carstensen (dpa) | Erstmals seit dem 6. November sank die Sieben-Tage-Inzidenz in Rhön-Grabfeld zum Mittwoch wieder unter die 100er-Marke. Und das trotz 22 Neuinfektionen mit Covid-19 (Symbolbild Corona-Test).

Am Dienstag lag es schon im Bereich des Möglichen, trat aber noch nicht ein. Am Mittwoch ist Rhön-Grabfeld auf der Karte des Robert Koch-Instituts (RKI) nun wieder hellrot eingefärbt, es ist also einen Tag später doch so weit: Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis ist mit einem Wert von 97,9 (Stand Mittwoch, 0 Uhr) wieder unter die Marke von 100 gefallen. Sie lag am Dienstag noch bei 100,5. Die Farbe des Landkreises beim RKI wechselte dadurch von einem dunkleren Rotton zu hellrot. Zuvor lag Rhön-Grabfeld letztmals am 6.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat