Bad Neustadt

Rhön-Klinikum Campus: Wie Herzschwäche passgenau versorgt werden soll

Der erste Patient der Region Bayern im Projekt 'sekTOR-HF' erhielt ausführliche Einweisung von Dr. Frank Gietzen (Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie) und Brigitte Gebhard (Netzwerkassistentin)
Foto: Josefine Astl/Rhön-Klinikum Campus | Der erste Patient der Region Bayern im Projekt "sekTOR-HF" erhielt ausführliche Einweisung von Dr. Frank Gietzen (Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie) und Brigitte Gebhard (Netzwerkassistentin)

Rund vier Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer Herzschwäche, schreibt der Rhön-Klinikum Campus in einer Mitteilung. Je früher die Krankheit erkannt wird, desto eher lässt sich der Krankheitsverlauf aufhalten und die Lebensqualität erhalten. "Dafür müssen Patienten allerdings kontinuierlich betreut und ihre Symptome überwacht werden", wird Prof.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!