Oberweißenbrunn

Ring-Fahndung war erfolgreich

Der Ehering, der am Arnsberg gefunden wurde, steckt wieder am Ringfinger des Verlierers.
Foto: Frank Leonhardt | Der Ehering, der am Arnsberg gefunden wurde, steckt wieder am Ringfinger des Verlierers.

Es gibt den Aberglauben, dass eine Ehe dann zum Scheitern verurteilt ist, wenn einer der Partner den Ehering verliert. So gesehen, hat Berthold Herterich dieser Tage vielleicht eine Beziehung gerettet. Wie wir berichteten, hat seine Frau am Sonntag neben der Piste am Arnsberg einen silbernen Ehering mit der Gravur "Moni 27.6.09" gefunden.  Herterich wandte sich an diese Redaktion und bat um Unterstützung bei der Suche nach dem Besitzer.

Die Mühe hat sich gelohnt: Am Dienstag stand der Artikel über den gefundenen Ehering in dieser Zeitung. "Bereits um 9 Uhr morgens hat sich Monis Mann bei mir telefonisch gemeldet. Seine Ehefrau hat beim Skiliftbetreiber in Oberweißenbrunn angerufen und nachgefragt, ob dort ein Ehering abgegeben worden sei. So kam es zu dem entscheidenden Hinweis, wo sich der Ehering zwischenzeitlich befand", berichtet Herterich.

Da Monis Mann mitsamt seiner Familie am gleichen Tag aus dem Raum Aschaffenburg am Dienstag wieder in die Rhön zum Rodeln fahren wollte, plante er einen kleinen Abstecher bei den Herterichs ein, und holte seinen Ehering ab.

Monis Mann ließ es sich nicht nehmen, eine kleine Aufmerksamkeit als Finderlohn zu überreichen und steckte den Ring sofort wieder an. Dank des Artikels in dieser Zeitung konnte die "Ring-Fahndung" erfolgreich abgeschlossen werden, freuen sich Berthold Herterich.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Oberweißenbrunn
Ehefrauen
Freude
Männer
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (3)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!