Bad Neustadt

MP+RKI: Corona-Inzidenz in Rhön-Grabfeld erstmals über 600

117 Neuinfektionen sorgen für neue Corona-Rekordwerte im Landkreis. Auch die Zahl der aktuell Infizierten ist so hoch wie bisher nicht.
Die Inzidenzwerte in Rhön-Grabfeld erreichen immer neue Rekordwerte. Als entscheidende Maßnahme, die Trend zu stoppen, gilt die Impfung. 
Foto: Soeren Stache/DPA | Die Inzidenzwerte in Rhön-Grabfeld erreichen immer neue Rekordwerte. Als entscheidende Maßnahme, die Trend zu stoppen, gilt die Impfung. 

Die vierte Corona-Welle in Rhön-Grabfeld rollt weiter und nimmt immer größere Ausmaße an. 117 Neuinfektionen wurden dem Robert Koch-Institut (RKI) für Mittwoch aus dem Landkreis gemeldet. Das bedeutet schon wieder einen neuen Rekordwert bei der Sieben-Tage-Inzidenz. Die gibt das RKI für Mittwoch mit 637,7 an, nachdem sie am Vortag noch bei 594,9 gelegen hat. Das bedeutet, dass in den vergangenen sieben Tagen 507 neue Infektionen registriert wurden. Die am stärksten betroffene Altersgruppe ist dabei weiterhin die zwischen fünf und 14 Jahren.

Weiterlesen mit MP+