Sulzfeld

Soll das Sulzfelder Pfarrhaus für eine Zufahrt abgerissen werden?

Diskussion im Sulzfelder Gemeinderat dazu. Das Gremium beschließt einen weiteren Glasfaserausbau in Sulzfeld. Verbrauchsgebühr für Abwasser sinkt.
Nach einem Beschluss des Sulzfelder Gemeinderates soll der Ausbau der Glasfaserversorgung weiter vorangetrieben werden.
Foto: Sina Schuldt/DPA | Nach einem Beschluss des Sulzfelder Gemeinderates soll der Ausbau der Glasfaserversorgung weiter vorangetrieben werden.

Zur Gemeinderatssitzung begrüßte Bürgermeister Jürgen Heusinger Frank Reichert von der Stabstelle Kreisentwicklung, der erklärte, welche Anschlüsse nach der Bayerischen Gigabitrichtlinie, die seit dem 2. März 2020 in Kraft ist, förderfähig sind und ausgebaut werden könnten. Im Raum mit besonderem Handlungsbedarf – das ist in Sulzfeld der Fall – gibt es staatliche Zuschüsse von 90 Prozent. Eine Markterkundung wurde bereits durchgeführt, daraus ergaben sich insgesamt 231 Glasfaser- Direkt-Anschlüsse, was eine Wirtschaftlichkeitslücke von 1 245 000 Euro bedeuten würde.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung