Oberweißenbrunn

Spaß beim Zeltlager

Spaß beim Zeltlager       -  (me)   Alle Jahre wieder. Der WSV Oberweißenbrunn lädt seit Jahrzehnten den Nachwuchs zum Kinderzeltlager auf den Zeltplatz an der Ziegelhütte ein. Eine gelungene Woche verbrachten die 53 Kinder und zwölf Betreuer bei jeder Menge Spiel, Spaß und Abenteuer mitten in der Natur. In diesem Jahr drehte sich alles um „Mittelalter und Zukunft“. In verschiedenen Hobbygruppen wurde eifrig gebastelt, gemalt und gebaut, es war genügend Freiraum gegeben, um der Kreativität freien Lauf zu lassen. So wurde eine Burgfahne gemalt, eine Burgabsperrung gebaut, Lanzen wurden hergestellt, Burgfräulein Hüte gebastelt, Wolle gefilzt, Schmuck und Seife hergestellt. Ein Ritterturnier und die königliche Schatzsuche rundeten das Programm ab. Bei der Nachtwanderung wurde so manchem etwas mulmig, aber alle kehrten wohlbehütet wieder zum Zeltplatz zurück. Vom Mittelalter ging es dann direkt in die Zukunft. Alle Kinder und die Betreuer verließen das Mittelalter durch ein „Wurmloch“ in Richtung Zukunft. Mit viel Glitter und Lichteffekten wurde es für alle ein riesiger Spaß. Die Zukunfts-Hobbygruppen waren spektakulär. Kleider aus Folien in Gold und Silber wurden gebastelt, der Schmucktrend 2030 hergestellt und selbst gemachte Gipsmasken angemalt. Die Jungs spielten im Wald eine Mondlandung nach. Das Wetter hätte nicht besser sein können, warme Nächte, sodass in den Zelten niemand frieren musste und tagsüber spendeten die Bäume Schatten. Das WSV-Zeltlager stand wieder unter Federführung von Betina Back. Sie wurde unterstützt von Michl Frank, Melanie Gerstlauer, Melissa Abert, Ina Enders, Felix Illek, Kilian Abert jun.,Martin Weber, Jule Frank, Nadine Schäfer, Selina Schäfer, Natalie Abert, Theo Abert.
Foto: Eckert | (me) Alle Jahre wieder. Der WSV Oberweißenbrunn lädt seit Jahrzehnten den Nachwuchs zum Kinderzeltlager auf den Zeltplatz an der Ziegelhütte ein.
Alle Jahre wieder. Der WSV Oberweißenbrunn lädt seit Jahrzehnten den Nachwuchs zum Kinderzeltlager auf den Zeltplatz an der Ziegelhütte ein. Eine gelungene Woche verbrachten die 53 Kinder und zwölf Betreuer bei jeder Menge Spiel, Spaß und Abenteuer mitten in der Natur. In diesem Jahr drehte sich alles um „Mittelalter und Zukunft“. In verschiedenen Hobbygruppen wurde eifrig gebastelt, gemalt und gebaut, es war genügend Freiraum gegeben, um der Kreativität freien Lauf zu lassen. So wurde eine Burgfahne gemalt, eine Burgabsperrung gebaut, Lanzen wurden hergestellt, Burgfräulein Hüte gebastelt, Wolle gefilzt, Schmuck und Seife hergestellt. Ein Ritterturnier und die königliche Schatzsuche rundeten das Programm ab. Bei der Nachtwanderung wurde so manchem etwas mulmig, aber alle kehrten wohlbehütet wieder zum Zeltplatz zurück. Vom Mittelalter ging es dann direkt in die Zukunft. Alle Kinder und die Betreuer verließen das Mittelalter durch ein „Wurmloch“ in Richtung Zukunft. Mit viel Glitter und Lichteffekten wurde es für alle ein riesiger Spaß. Die Zukunfts-Hobbygruppen waren spektakulär. Kleider aus Folien in Gold und Silber wurden gebastelt, der Schmucktrend 2030 hergestellt und selbst gemachte Gipsmasken angemalt. Die Jungs spielten im Wald eine Mondlandung nach. Das Wetter hätte nicht besser sein können, warme Nächte, sodass in den Zelten niemand frieren musste und tagsüber spendeten die Bäume Schatten. Das WSV-Zeltlager stand wieder unter Federführung von Betina Back. Sie wurde unterstützt von Michl Frank, Melanie Gerstlauer, Melissa Abert, Ina Enders, Felix Illek, Kilian Abert jun.,Martin Weber, Jule Frank, Nadine Schäfer, Selina Schäfer, Natalie Abert, Theo Abert.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Oberweißenbrunn
Mittelalter (500 - 1419)
Oberweißenbrunn
Zeltplätze
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!