Bischofsheim

Staatspreise, Belobigungen und Geschenke zum Abschluss

Die diesjährigen Absolventen der Staatlichen Berufsfachschule für Holzbildhauer in Bischofsheim. Das Bild zeigt von links: den stellvertretenden Bügermeister Patrick Bauer, Schulleiterin Christine Götz, hinten: Vanessa Scholz, Hanna Kraft, Michel Reca, Lena Streit, Klassenlehrer Herwig Kemmerich, den stellvertretenden Landrat Bruno Altrichter; vorn: Anna Last, Salome Zirk, Sarah Schäfer und Lucie Riedschy.
Foto: Michael Kühnert | Die diesjährigen Absolventen der Staatlichen Berufsfachschule für Holzbildhauer in Bischofsheim. Das Bild zeigt von links: den stellvertretenden Bügermeister Patrick Bauer, Schulleiterin Christine Götz, hinten: Vanessa Scholz, Hanna Kraft, Michel Reca, Lena Streit, Klassenlehrer Herwig Kemmerich, den stellvertretenden Landrat Bruno Altrichter; vorn: Anna Last, Salome Zirk, Sarah Schäfer und Lucie Riedschy.

Jahr für Jahr zeigt die Abschlussfeier an der Staatlichen Berufsfachschule für Holzbildhauer, auf welch hohem künstlerischem Niveau die Schule arbeitet. Staatspreise, Belobigungen und der Preis der Stadt Bischofsheim sind Ausdruck der besonderen Leistungen der Absolventen.Drei Schülerinnen mit dem besten Abschluss haben je eine Staatspreisurkunde von der Regierung von Unterfranken erhalten. Der Geldpreis in Höhe von jeweils 75 Euro wurde vom Landkreis beigesteuert und von dem stellvertretenden Landrat Bruno Altrichter übergeben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!