Bischofsheim

Stadt Bischofsheim plant zwei "Parkscheunen"

In der Spitalgasse sollen für die Anwohner Parkmöglichkeiten in 'Parkscheunen' geschaffen werden. Neun Stellplätze sind vorgesehen.
Foto: Marion Eckert | In der Spitalgasse sollen für die Anwohner Parkmöglichkeiten in "Parkscheunen" geschaffen werden. Neun Stellplätze sind vorgesehen.

Die Stadt Bischofsheim plant die Errichtung von zwei "Parkscheunen" in der Spitalgasse 3. Die Parkplätze sollen ausschließlich den Anwohnern zur Verfügung stehen und damit für mehr Wohnqualität in der Innenstadt sorgen, machte Bürgermeister Georg Seiffert deutlich. Neun Parkplätze sollen in den "Parkscheunen" entstehen, das bestehende Gebäude abgerissen werden. Durch die "Parkscheunen" werde der Bereich aufgewertet, auch durch eine Entsiegelung und Begrünung der Fläche. Für die Gäste der Braunsmühle seien die Parkplätze nicht gedacht, erklärte der Bürgermeister, an der Braunsmühle entstünden eigene Parkplätze für die Übernachtungsgäste.

Fördermittel für zwei Sanierungsprojekte

Für das Anwesen in der Ludwigstraße 23 in Bischofsheim wurden 50 000 Euro Fördermittel aus dem "Kommunalen Förderprogramm zur Durchführung privater Baumaßnahmen im Sanierungsgebiet Altstadt" bewilligt. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein leerstehendes Wohnhaus, das ursprünglich etwa im Jahr 1900 in Holz-Fachwerk/Massivbauweise errichtet wurde. Bis zum heutigen Tage seien keine größeren Sanierungsmaßnahmen erfolgt. Das Wohngebäude und das Nebengebäude sollen saniert und die Hoffläche neu gestaltet werden. Die bereits getätigten Maßnahmen am Gebäude dienten der Feststellung des Sanierungsumfangs und sind nicht förderfähig. Mit Stadtplaner Bergmann sei das Vorhaben entsprechend der Gestaltungssatzung abgesprochen worden, die denkmalschutzrechtliche Erlaubnis für das Vorhaben liege bereits vor.

Das Wohn- und Geschäftshaus in der Ludwigstraße 24 in Bischofsheim soll im Innen- und Außenbereich saniert werden. Auch für dieses Vorhaben wurden 50 000 Euro an Fördermitteln aus dem gleichnamigen Förderprogramm bewilligt. Die Maßnahmen seien ebenfalls mit dem Stadtplaner abgesprochen und die denkmalschutzrechtliche Erlaubnis für die Fassadensanierung, Dach- und Fenstererneuerung beantragt worden. Zunächst sei vorgesehen, die Sanierungsarbeiten im Innenbereich voranzutreiben, um den Wohnraum dem Wohnungsmarkt zur Verfügung stellen zu können.

Die Stadt Bischofsheim fördert in der Altstadt gewerbliche Sanierungen wie auch Sanierungen für Wohnzwecke mit bis zu 30 Prozent der förderfähigen Kosten, mit bis zu 50 000 Euro. In den weiteren Sanierungsgebieten in Bischofsheim und den Stadtteilen werden nur Vorhaben für eigene Wohnzwecke (Erst- und Zweitwohnsitz) mit einer Maximalsumme von 35 000 Euro gefördert.

Frankenheim bekommt ein Tiny-Haus

Bereits im Oktober vorigen Jahres beschäftigten sich die Stadträte mit einem Vorbescheid für die Errichtung eines sogenannten "Tiny-Hauses (Minihaus)  im Lännerweg in Frankenheim. Nun lag der Bauantrag vor, dem das Gremium zustimmte. Zugestimmt wurde auch dem Anbau einer Gaube im Dachgeschoss eines Anwesens in Wegfurt.

Aus nichtöffentlicher Sitzung wurde bekannt gegeben, dass die Firma Offizium Next GmbH aus Bad Neustadt mit der Entwicklung eines Corporate-Designs sowie der Umstellung der Homepage der Stadt Bischofsheim für 7257 Euro beauftragt wurde.

Für die Sanierung der Rhönhalle war ein Nachtrag für die Estricharbeiten zu genehmigen. Es handelt sich um 7541 Euro, die Arbeiten führt die Firma Damian Werner aus Kalbach aus. Der Auftrag für die Schlosserarbeiten wurde an die Firma Bernhard Weigand Stahl- und Metallbau aus Bad Königshofen für 58468 Euro vergeben.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bischofsheim
Marion Eckert
Altstädte
Baumaßnahmen
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Damian
Gebäude
Innenstädte
Metallbau
Sanierung und Renovierung
Sanierungsprojekte
Stadtplanerinnen und Stadtplaner
Städte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!