Ostheim

Ukrainische Kinder im Schobert-Haus in Ostheim: Das Herz und die Tür stehen offen

Seit dem Kriegsausbruch in der Ukraine sind viele Menschen geflohen. Einige auch nach Ostheim. Für die Integration der Kinder wird in der Kita Schobert-Haus viel getan.
Einige der geflüchteten ukrainischen Mädchen und Buben gehen bereits in den Kindergarten (Symbolbild).
Foto: Monika Skolimowska/dpa | Einige der geflüchteten ukrainischen Mädchen und Buben gehen bereits in den Kindergarten (Symbolbild).

Seit sechs Monaten tobt in der Ukraine nach dem Überfall Russlands der Krieg - und ein Ende ist nicht in Sicht. Viele Ukrainer, besonders Frauen und Kinder, sind aus Angst in andere Länder geflohen. 25 Flüchtlinge hat es nach Ostheim verschlagen. Davon gehen drei Kinder in die evangelische Kindertagesstätte Schobert-Haus. Dort wird alles dafür getan, um wieder ein Stück Normalität in ihren Alltag zu bringen.Seit wenigen Wochen besuchen drei Kinder aus der Ukraine den evangelischen Kindergarten Schobert-Haus in Ostheim, ab Herbst wird ein weiteres Kind in die Krippe gehen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!