Hollstadt

Umbau für das neue Hollstädter Feuerwehrhaus kann losgehen

So schnell wie möglich möchte die Gemeinde Hollstadt mit dem Umbau eines gewerblichen Anwesens am westlichen Ortseingang beginnen. Jetzt liegen die Planungen für die Bauarbeiten eines neuen Feuerwehrhauses und des Gemeindebauhofs unter einem Dach vor, das Feuerwehrhaus mit Ausfahrt zur Hauptstraße und der Bauhof im rückwärtigen Bereich. Der Gemeinderat hat nun grünes Licht für eine schnelle Umsetzung der Planunterlagen von Architekt Christoph Markert gegeben. Die Bauarbeiten in dem Bestandsgebäude sollen sich laut Bürgermeister Georg Menninger in Grenzen halten. Notwendige Brandschutzmaßnahmen wurden in Absprache mit der Freiwilligen Feuerwehr und dem Architekten in die Pläne eingefügt.

Für neu entstehende Wohnhäuser im Baugebiet "Gänsberg II" in Wargolshausen ändert die Gemeinde im vereinfachten Verfahren den Bebauungsplan. Demzufolge sind Flachdächer künftig auch ohne Ausnahmegenehmigung realisierbar. Auch die vorgeschriebene Dachneigung fällt aus dem Bebauungsplan, was Pultdächer ebenfalls ermöglichen wird. Bei Flachdächern gilt aber zu beachten, dass diese mit einer "extensiven Begrünung" versehen werden müssen.

Straßenbauarbeiten im Rahmen der Dorferneuerung

Die Straßenbauarbeiten im Rahmen der Dorferneuerung schreiten in Junkershausen voran. Die Straßenleuchten, gab Georg Menninger aus der nichtöffentlichen Oktobersitzung bekannt, werden vom Überlandwerk Rhön neu eingerichtet beziehungsweise ergänzt. In der Hessbergstraße und der Fässertalstraße startet in diesen Wochen der Ausbau zum Kernweg. Die Maßnahme stieß Gemeinderat Gerhard Zwierlein auf, da trotz hoher Förderung erhebliche Kosten auf die Gemeinde zukommen. "Es bleibt dann nicht genügend Geld für andere Maßnahmen", befürchtet Zwierlein. In der kommenden Sitzung will der Gemeinderat die wesentlichen Projekte des kommenden Jahres unter finanziellen Aspekten genauer in Augenschein nehmen.

In Sachen Hunde an die Leine bleibt die Gemeinde bei ihrer bisherigen Regelung. Alle 20 Jahre muss die Haltung von Hunden von der Gemeinde vorgegeben oder aktualisiert werden. Demnach gilt für Hunde mit mehr als 35 Zentimetern Schulterhöhe wie für Kampfhunde eine Anleinpflicht. Lediglich in den Außenbereichen der Gemeinde dürfen diese Vierbeiner frei laufen, allerdings nur dann, wenn sie auf das Kommando von Frauchen oder Herrchen hören. Ansonsten droht ein Bußgeld von 1000 Euro. Kein Problem hat der Gemeinderat mit dem Bauantrag zu Umbau und der Erweiterung eines Wohnhauses im Oberen Dorfweg in Hollstadt.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Hollstadt
Stefan Kritzer
Bauanträge
Bauarbeiten
Bauhöfe
Bebauungspläne
Feuerwehren
Frauchen
Georg Menninger
Herrchen
Kampfhunde
Stadträte und Gemeinderäte
Wargolshausen
Überlandwerk Rhön
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)