Bad Neustadt

MP+Verhandlung gegen Katzenhalter vor der Anklageverlesung vertagt

Zwei Männer und eine Frau sollten sich vor dem Amtsgericht Bad Neustadt wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verantworten.
Verhandlung gegen Katzenhalter vor der Anklageverlesung vertagt
Foto: Franziska Gabbert

Juristische Einwände sorgten dafür, dass am Bad Neustädter Amtsgericht eine Verhandlung vertagt wurde, ehe sie richtig begonnen hat. Verhandelt werden sollte ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Verantworten sollten sich gleich drei Angeklagte. Im Wesentlichen ging es um Vorgänge auf einem Anwesen in Rhön-Grabfeld, auf dem über 100 Katzen gehalten worden sein sollen und das schon häufiger für Schlagzeilen gesorgt hatte. Schon mehrfach haben die Vorgänge um eine jetzt 56-jährige Katzenfreundin Gerichte und Behörden beschäftigt.

Weiterlesen mit MP+