Wargolshausen

Wa-Ka-Ge stürmt das Rathaus in Hollstadt

Beim Rathaussturm in Wargolshausen wurde mit einer Softball-Kanone das Rathaus beschossen. Sitzungspräsident Jochen Gans konfrontierte Bürgermeister Georg Menninger mit seinen 'Schandtaten'.
Foto: Ansgar Büttner | Beim Rathaussturm in Wargolshausen wurde mit einer Softball-Kanone das Rathaus beschossen. Sitzungspräsident Jochen Gans konfrontierte Bürgermeister Georg Menninger mit seinen "Schandtaten".

Ohne erkennbare Gegenwehr ergab sich Bürgermeister Georg Menninger nach dem Sturm auf das Rathaus. Die Garden des TSV Hollstadt und die Aktiven der Wargolshäuser Karnevals Gesellschaft (Wa-Ka-Ge) hatten, unterstützt von den Wargolshäuser Musikanten, die Hollstädter Machtzentrale gestürmt und die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Zuvor  hatten die Wa-Ka-Ge-Akteure nicht nur mit der Softball-Kanone das Rathaus beschossen, Sitzungspräsident Jochen Gans hatte auch in verbaler Form das Ortsoberhaupt attackiert. Die immer noch nicht erfolgte Straßensanierung in Junkershausen, den nicht abgesprochenen Rückbau des Babybeckens im Wargolshäuser Schwimmbad und Verzögerungen bei Maßnahmen in Hollstadt wurden dabei von Jochen Gans in seinem Reimvortrag zum Thema gemacht. Versöhnlich trafen sich aber Gemeindevertreter und Fosenöchter beim anschließenden Empfang in der Mehrzweckhalle von Hollstadt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Wargolshausen
Ansgar Büttner
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Fasching
Georg Menninger
Wargolshausen
Wargolshäuser Musikanten
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!