Unsleben

Wechterswinkel: Baumfällaktion an der Els gilt der Sicherheit

Das Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen veranlasste einen massiven Eingriff am Bewuchs entlang der Els zwischen Unsleben und Wechterswinkel.
Foto: Eckhard Heise | Das Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen veranlasste einen massiven Eingriff am Bewuchs entlang der Els zwischen Unsleben und Wechterswinkel.

Eine Baumfällaktion entlang der Els zwischen Unsleben und Wechterswinkel hat besorgte Bürger auf den Plan gerufen. Etwa in Höhe der Kläranlage des Abwasserverbandes Elstal sind ein massiver Eingriff in den Gewässerbewuchs und tiefe Spuren in der angrenzenden Wiese zu erkennen. Das Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen erklärt auf Anfrage dieser Redaktion, warum die Maßnahme nötig war.

Wie Abteilungsleiter Simon Mengen anführt, besitzt die Behörde an der betroffenen Stelle ein Grundstück, auf dem eine Pegelmessstelle eingerichtet ist. Der Bereich befindet sich in der Nähe einer Straße. Mit der Fällaktion sei das Wasserwirtschaftsamt ihrer Verkehrssicherungspflicht nachgekommen, da eine Reihe von Bäumen Schäden aufgewiesen hätten und somit Gefahr für den Verkehr auf der Straße bestanden habe.

Die weiteren Bereiche bis kurz vor Unsleben seien in privater oder gemeindlicher Hand. Das Wasserwirtschaftsamt sei erst wieder im Mündungsbereich zuständig. Dort werde ebenfalls an den Dämmen der Bewuchs entfernt, weil die Wurzeln den Hochwasserschutzeinrichtungen Schaden zufügen könnten.    

 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Unsleben
Bastheim
Eckhard Heise
Bürger
Gefahren
Kloster Wechterswinkel
Schäden und Verluste
Verkehr
Verkehrssicherungspflicht
Wasserwirtschaftsämter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!