Bad Königshofen

Woher kommt die Blumenpracht an der Bundesstraße?

Verstärkt war zu beobachten, dass an der Bundesstraße 279 bunte Blumen blühen. Das hat einen besonderen Grund.
Wiesen-Margeriten, Mohn und die sogenannte Ackergratzdistel wurden am Rande der Bundesstraße angesät, erläutert Kreisgartenbaufachberater Georg Hansul auf Nachfrage.
Wiesen-Margeriten, Mohn und die sogenannte Ackergratzdistel wurden am Rande der Bundesstraße angesät, erläutert Kreisgartenbaufachberater Georg Hansul auf Nachfrage. Foto: Hanns Friedrich
Zwar sind die Margeriten jetzt bereits wieder am Abblühen, aber noch vor wenigen Tagen sah man diese Blumenpracht entlang der Bundesstraße 279 zwischen Saal und Bad Königshofen. Karl-Heinz Baumeister, Dienststellenleiter der Straßenmeisterei Rödelmaier, informierte dazu, dass im Rahmen der Deckensanierung der Straße zwischen Bad Königshofen, Großeibstadt und Saal bewusst Blumenwiesensamen ausgesät wurden, und zwar auf der gesamten Strecke von rund zehn Kilometern.Wie der Leiter der Straßenmeisterei weiter mitteilte, werden sie erst in den kommenden Wochen abgemäht, damit die Pflanzen entsprechend aussamen ...