Bastheim

MP+Zensus 2022: In Bastheim laufen die Fäden zusammen

Im Bastheimer Rathaus ist die Zensus-2022-Erhebungsstelle für Rhön-Grabfeld untergebracht. Noch werden vom dortigen Team mit (von links) Paula Lochner, Jannis Vöth und Diana Volkmuth Interviewer gesucht.
Foto: Klaus-Dieter Hahn | Im Bastheimer Rathaus ist die Zensus-2022-Erhebungsstelle für Rhön-Grabfeld untergebracht. Noch werden vom dortigen Team mit (von links) Paula Lochner, Jannis Vöth und Diana Volkmuth Interviewer gesucht.

Volkszählung – seit Christi Geburt ist sie bekannt. Heute heißt sie "Zensus" und läuft nicht mehr wie zu Kaiser Augustus Zeiten ab. Im Zeitraum vom 16. Mai bis 6. August sind in ganz Deutschland sogenannte Erhebungsbeauftragte oder kurz "Interviewer" unterwegs, um die Bevölkerungszählung beziehungsweise Haushaltebefragung durchzuführen.Alle Mitgliedstaaten der EU sind verpflichtet, im Abstand von zehn Jahren einen solchen Zensus durchzuführen. Aber es werden nicht alle Haushalte befragt. Zum einen stützt man sich auf bestehende Verwaltungsregister. Zum anderen erfolgt die Befragung auf Stichprobenbasis.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!