Wollbach

Zu Besuch beim Wildnispädagogen

Mit sehr großem Interesse beobachten die Kinder des katholischen Kindergartens St. Bonifatius Wollbach Michael Schneyer. Der Wildnispädagoge hat Waben in der Hand und zeigt und erklärt sehr kindgerecht was es damit auf sich hat. Er verdeutlicht auch anhand von Bohnen, wie viele Bienen in einem Stock zuhause sind. Besonders angetan waren die Kinder, als Herr Schneyer die Rauchkanne holte und mit deren Hilfe die Bienen in ihren Waben betrachtet werden konnten. Mit einem leckeren Honigbrot wurde der sehr lehrreiche Vormittag beendet.
Foto: Tanja Früh | Mit sehr großem Interesse beobachten die Kinder des katholischen Kindergartens St. Bonifatius Wollbach Michael Schneyer. Der Wildnispädagoge hat Waben in der Hand und zeigt und erklärt sehr kindgerecht was es damit auf sich hat. Er verdeutlicht auch anhand von Bohnen, wie viele Bienen in einem Stock zuhause sind. Besonders angetan waren die Kinder, als Herr Schneyer die Rauchkanne holte und mit deren Hilfe die Bienen in ihren Waben betrachtet werden konnten. Mit einem leckeren Honigbrot wurde der sehr lehrreiche Vormittag beendet.

Mit sehr großem Interesse beobachten die Kinder des katholischen Kindergartens St. Bonifatius Wollbach Michael Schneyer. Der Wildnispädagoge hat Waben in der Hand und zeigt und erklärt sehr kindgerecht was es damit auf sich hat. Er verdeutlicht auch anhand von Bohnen, wie viele Bienen in einem Stock zu Hause sind. Besonders angetan waren die Kinder, als Herr Schneyer die Rauchkanne holte und mit deren Hilfe die Bienen in ihren Waben betrachtet werden konnten. Mit einem leckeren Honigbrot wurde der sehr lehrreiche Vormittag beendet.Von: Tanja Früh, Leitung katholischer Kindergarten St. Bonifatius Wollbach

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung