Grettstadt

100 Jahre KAB Grettstadt: Einsatz für Mitmenschlichkeit und Gerechtigkeit

Vor dem Einzug zum Festgottesdienst in die Pfarrkirche Sankt Peter und Paul Grettstadt (von links): Peter Obermaier, Werner Lenhard, Felix Vetter, Michael Hofmann, Bruno Kensy, Christa Werner, Rosi Conrad, Claudia Müller und Birgit Pohli vom KAB Vorstandsteam Grettstadt mit den Vereinsfahnen der KAB Grettstadt und KAB Christkönig Schweinfurt Bergl.
Foto: Ruth Volz | Vor dem Einzug zum Festgottesdienst in die Pfarrkirche Sankt Peter und Paul Grettstadt (von links): Peter Obermaier, Werner Lenhard, Felix Vetter, Michael Hofmann, Bruno Kensy, Christa Werner, Rosi Conrad, Claudia Müller und Birgit Pohli vom KAB Vorstandsteam Grettstadt mit den Vereinsfahnen der KAB Grettstadt und KAB Christkönig Schweinfurt Bergl.

Mit Festgottesdienst und Festakt hat der frühere katholische Arbeiterunterstützungsverein, heute Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB), seinen 100. Geburtstag gefeiert. Alle Vereinsmitglieder waren dazu eingeladen. Die Messe wurde von Präses Ortspfarrer Thomas Klemm zelebriert. Nach dem feierlichen Einzug mit Fahnenabordnungen konnte dieser auch Vertreter des Patenvereins begrüßen. Die KAB Schweinfurt war 1927 Patenverein, als die Grettstadter KAB-Fahne feierlich geweiht wurde.Die Festpredigt hielt Diözesanpräses Diakon Peter Hartlaub.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!