WERNECK

150 Grad und jede Menge schwarzer Rauch

In Werneck konnten Feuerwehrleute aus der Umgebung in einem Brandübungscontainer des Landesfeuerwehrverbandes an ihre Grenzen gehen. Was es dabei zu beachten gilt.
Ausbilder Manuel Ursel entzündet das Feuer. Foto: Foto: Anand Anders
Schwarzer Rauch steigt der Abendsonne entgegen. In dicken Schwaden zieht er aus dem Brandübungscontainer und über Werneck hinweg, während Flammen an der Decke entlang züngeln und Temperaturen von bis zu 700 Grad erzeugen. Am Boden knien acht Feuerwehrmänner, in ihrer Mitte Ausbilder Manuel Ursel. Eineinhalb Stunden lang hat er die kleine Gruppe theoretisch für diese besondere Übung geschult. Heute haben die Feuerwehrleute die Möglichkeit einen Brand besonders realitätsnah zu erleben – Im Brandübungscontainer des Landesfeuerwehrverbandes. Zwölf Jahre ist es her, dass der Container zuletzt in Werneck ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen