SCHWEINFURT

17 Tage nach dem Mauerbau

Als Willy Brandt 1992 starb, fand sich in seinen Unterlagen unter anderem eine Notiz, die er sich bei der Diskussion mit Schweinfurter Betriebsräten 1981 gemacht hatte. Eine Kopie dieser Notiz ist im lokalen Begleitteil der Ausstellung „Willy Brandt.
Brandt als junger Mann: Das Foto wurde wahrscheinlich in Paris aufgenommen, vermutlich 1937. Foto: FOTO Foto: FES/AdsD
Als Willy Brandt 1992 starb, fand sich in seinen Unterlagen unter anderem eine Notiz, die er sich bei der Diskussion mit Schweinfurter Betriebsräten 1981 gemacht hatte. Eine Kopie dieser Notiz ist im lokalen Begleitteil der Ausstellung „Willy Brandt. Ein politisches Leben, 1913-1992“ zu sehen, mit der die Friedrich-Ebert-Stiftung seit 15 Jahren durch Deutschland tourt und die nun in Schweinfurt Station macht. Mehr als 500 Fotos, eine Fülle von Briefen, Notizen, Presseberichten und Erinnerungen von Weggefährten, haben nichts von ihrer Wirkung verloren.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen