Geldersheim

18-Jähriger in Untersuchungshaft

Nach einem Großeinsatz in der Anker-Einrichtung in der Nacht auf Montag konnte im Rahmen der intensiven Ermittlungen ein weiterer Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden. Der 18-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft.

Wie berichtet, war es zwischen zwei rund 15-köpfigen Personengruppen zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen. Im Zuge dieser erlitten insgesamt fünf Personen Verletzungen. Bereits am Montag wurden drei nigerianische Tatverdächtige dem Ermittlungsrichter vorgeführt und sitzen seitdem in Untersuchungshaft.

Im Rahmen der Ermittlungen kristallisierte sich laut Polizeibericht nun ein 18-jähriger algerischer Staatsangehöriger als Tatverdächtiger heraus. Er steht im Verdacht, unmittelbar vor der Auseinandersetzung eine Somalierin unsittlich berührt zu haben, was möglicherweise der Auslöser für die folgenden Streitigkeiten gewesen ist. Im Laufe des Abends verletzte der 18-Jährige zudem einen 34-jährigen Nigerianer schwer im Gesicht.

Die Ermittlungen, insbesondere zu weiteren zusammenhängenden Tatkomplexen, den Hintergründen der Auseinandersetzung und auch Tatbeteiligungen, laufen in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft weiter.

Lesen Sie auch:
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Geldersheim
Ermittlungen
Festnahmen
Personen aus Nigeria
Verdächtige
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!