SCHWEINFURT

2017 erste Ansiedelungen in den Conn Barracks

Der Landkreis glänzt mit positiven Zahlen bei Arbeitslosigkeit und Schuldenstand. Landrat Florian Töpper erklärt, warum Schweinfurt seinen eigenen, regionalen Weg geht.
Landrat Florian Töpper: "Wer sich zurücklehnt, fällt zurück." Foto: Anand Anders
Im Westen Frankfurt, im Osten der Raum Nürnberg-Fürth-Erlangen. Dazwischen will sich der Wirtschaftsstandort Schweinfurt behaupten. Der Landkreis Schweinfurt glänzt mit positiven Zahlen vor allem bei der Arbeitslosigkeit und dem Schuldenstand. Im Interview erläutert Landrat Florian Töpper (SPD), was der Kreis tut, um seine Bilanz zu verbessern, und warum Schweinfurt seinen eigenen, regionalen Weg geht. Frage: Herr Töpper, Sie könnten sich eigentlich ruhig zurücklehnen: Studien bescheinigen den Bewohnern des Landkreises einen hohen Wohlstand, die Arbeitslosigkeit ist extrem niedrig, der kommunale ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen